Kontureneffekte mit InDesign

14.06.2011 09:00:00
Konturen veredeln in InDesign Rahmen und heben sie gleichzeitig hervor. Lernen Sie, wie Sie Konturenstile anwenden und sie selbst erstellen.

Mit Hilfe der Konturen-Palette in Adobe InDesign können Sie jedem Rahmen eine Kontur in beliebiger Stärke zuweisen. Das beliebte Layoutprogramm stellt dazu einige vorporgrammierte Konturenstile, zum Beispiel gepunktete und gestrichelte Formen, zur Verfügung. Sie können aber auch eigene Konturenstile erstellen und zur erneuten Verwendung abspeichern. Die Software-Entwickler von Adobe InDesign haben darüber hinaus eine nette Überraschung in der Konturen-Palette versteckt.

Das Herzstück: Die Konturen-Palette

Die Konturen-Palette zählt nicht zu den viel genutzten Tools von InDesign. Zu Unrecht, denn die Konturen werten Rahmen auf und heben sie zusätzlich hervor. Das Erstellen von Konturen ist dank der Konturen-Palette nicht schwer. Sie können auf die voreingestellten Effekte von InDesign zurückgreifen, aber auch ganz einfach neue Konturenstile erzeugen. Die zwei folgenden Beispiele zeigen Ihnen, wie dabei vorzugehen ist.

Zwei Konturenstile für einen Textrahmen

Möchten Sie eigene Konturenstile entwerfen und speichern, rufen Sie zunächst das Menü „Konturenstile“ auf. Sie erreichen es über die Konturen-Palette. Diese finden Sie über die Auswahl „Fenster“ und „Kontur“. In der jetzt erscheinenden Palette finden Sie oben links einen Pfeil. Wenn Sie auf diesen Pfeil klicken, erscheint die Option „Konturenstile“. Wählen Sie nun „Neu“. Als Konturentyp wählen Sie „Streifen“ aus. Nun erscheinen zwei schwarze Streifen am oberen und unteren Bildrand. Den unteren Streifen entfernen Sie, indem Sie ihn mit der Maus aus dem Fenster schieben. Den oberen Streifen vergrößern Sie auf 50 Prozent, indem Sie ihn mit der Maus nach unten ziehen.

Geben Sie dem Konturenstil einen Namen und sichern Sie ihn. Nun erstellen Sie eine Textbox. Markieren Sie die Textbox und rufen Sie erneut das Fenster „Konturen“ auf. Ganz unten in der Palette „Typ“ erscheint Ihr neu erstellter Konturenstil. Wählen Sie ihn aus und geben Sie die gewünschte Konturenstärke ein. Bei „Farbe für Lücke“ wählen Sie eine Farbe aus, die Ihnen gefällt. Außerdem klicken Sie bei „Kontur ausrichten“ die Option „Kontur an Innenseite“ an. Nun erhält Ihr Textrahmen eine Kontur mit zwei Stilen. Weitere Grafiktipps, wie Texte richtig hervorgehoben werden können, finden Sie auch in diesem Artikel.

Textrahmen mit Ecken

Möchten Sie einen etwas ausgefalleneren Rahmen kreieren, beginnen Sie wiederum mit der Konturen-Palette. Wählen Sie als Typ „gestrichelt“ aus. Bei der Angabe „Ecken“ wählen Sie „Lücken anpassen“. Nun geben Sie unten bei der Option „Lücke“ einen hohen Wert ein – beispielsweise 300 Punkt. Da die Lücke so groß ist, erscheinen die Striche dadurch nur noch in den Ecken des Textrahmens. Wenn Sie zusätzlich bei „Lückenfarbe“ einen Farbton angeben, taucht dieser als feiner Streifen in Ihrer Kontur auf.

Ostereier im Juni?

Unter dem Namen „Easter Eggs“ oder „Ostereier“ versteht man kleine Überraschungen, die Software-Programmierer in ihre Programme einbauen. Auch die InDesign-Entwickler waren fleißig und haben für die Anwender der Layoutsoftware ein schönes Osterei in der Konturen-Palette versteckt. Probieren Sie es aus: Zunächst erstellen Sie dazu einen neuen Konturenstil, wie im ersten Beispiel erklärt. Wählen Sie als Typ „gestrichelt“ und geben Sie dem neuen Konturenstil den Namen „Happy“. Sie werden erstaunt sein, wie der Konturenstil aussieht!

Auch wenn Sie einem neuen, gestrichelten Konturenstil die Namen „Woof“, „Feet“ oder „Lights“ geben, erhalten Sie verblüffende Resultate – alles versteckte Easter Eggs in InDesign. Einen weiteren schönen Effekt erreichen Sie übrigens, wenn Sie die Auswahl „Streifen“ wählen und als Namen „Rainbow“ eintippen.

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!