Im Trend: So funktioniert Upcycling

16.04.2015 09:00:00
Abfall oder ausrangierte Sachen zu neuem Leben erwecken: Das ist Upcycling. Auch Gestalter können davon lernen.

Upcycling ist ein aktueller Trend: Dahinter steckt die Philosophie, aus vermeintlich wertlosen, alten oder kaputten Dinge neue zu machen. Diese Wiederverwertung ist vor allem in Entwicklungsländern weit verbreitet und hat nun auch den Weg in die westliche Welt gefunden. Durch Upcycling wird die Umwelt geschont und es entstehen einzigartige Unikate.

Der Grundgedanke

Ein wachsendes Umweltbewusstsein, der Gedanke der Nachhaltigkeit und endliche Ressourcen sind einige der Gründe, wieso Upcycling so boomt. Vielen Upcyclern macht es jedoch auch einfach Spaß, neue Verwendungszwecke für Gegenstände zu finden und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Daraus können sogar eigene Geschäftsideen und neue, individuelle Produkte entstehen die in klarem Kontrast zu industrieller Massenware stehen. Zudem ist das Ausgangsmaterial, da oft als Abfall angesehen in der Regel billig bis kostenlos zu haben.

Bekannte Upcycling-Beispiele

Quelle: Upcycling Deluxe

Taschen aus LKW- oder alten Werbeplanen sind ein beliebtes Beispiel für Upcycling. Auch Portemonnaies aus Zementsäcken, Gürtel aus Fahrradreifen oder Einrichtungsgegenstände aus Schallplatten sind gelungene Umsetzungen des Konzepts. Kaufen kann man diese Dinge unter anderem bei

Upcycling Deluxe oder bei Recycling Vielfalt. Schlafstätten und andere Möbel aus alten Paletten lassen sich zum Beispiel bei Palettenbett ordern. The Upcycling Fashion Store hat aufgehübschte Kleider im Angebot.

Upcycling im Design

Das Prinzip, Altes nicht wegzuwerfen, sondern es wiederzuverwenden, lässt sich auch im Design von Webseiten oder grafischen Produkten anwenden. Oft reicht es, einer Internetseite durch gezielte, neue Elemente oder einer frischen Farbgebung neuen Schwung zu verleihen und Bewährtes einfach zu übernehmen. Gleiches gilt für Drucksachen. Nicht immer müssen Projekte von Grund auf neu geplant werden, oft können alte Ideen in neuem Glanz erstrahlen. Eine neue Hintergrundfarbe auf einer Webseite, ein aktuelleres Bild im Blog oder das Hinzufügen von Spotlackierungen auf bewährte Prospekte können Wege für ein Upcycling sein.

Werbematerialien

Quelle: Gmund

Upcycling ist zwar ein Trend, der immer beliebter wird, dennoch ist es noch nicht so verbreitet, dass man Kunden nicht mehr damit überraschen könnte. Upgecycelte Werbegeschenke kommen gut an, zeigen Kreativität und Umweltbewusstsein das Stöbern in den oben genannten Shops kann sich lohnen. Aber auch bei den Bedruckstoffen kann man upgecycelte Papiere verwenden. Sie enthalten beispielsweise Rohstoffe aus Pflanzenfasern oder Baumwolle. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern sieht auch noch gut und außergewöhnlich aus.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!