Illustrationen einsetzen

09.02.2017 09:00:00
In der Gestaltung liegen Illustrationen im Trend. Wir erklären, warum das so ist und was eine gute Illustration ausmacht.

„Eine Zeichnung sagt mehr als tausend Worte“ - so könnte man einen bekannten Spruch treffend abwandeln. Denn noch bevor die Menschen durch Schrift kommuniziert haben, konnten sie sich durch Höhlenmalereien verständlich machen oder Zusammenhänge verdeutlichen. Dieses Prinzip hat im heutigen Design nichts von seiner Funktion verloren.

Illustrationen boomen

Illustrationen sind eingänglich und lassen sich schnell erfassen.
Quelle: Renate Kalloch / Pixelio.de
Blickt man in der Geschichte weit zurück, so haben Illustrationen schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Im Gegensatz zum Schreiben mussten unsere Vorfahren beim Zeichnen keine Grundkenntnisse, etwa des Alphabets, mitbringen. Einfache Materialien standen ihnen durch die Natur zur Verfügung. Auch später dienten die Illustrationen dazu, Sachverhalte ohne Buchstaben zu verdeutlichen. Die Mosaike von Kirchenfenstern sind ein Beispiel dafür. Es ging darum, eindringlich und auf einen Blick vielschichtige Geschehnisse abzubilden. Genau diese Ziele verfolgen Illustrationen im Layout noch heute.

Trends bei Illustrationen

Gute Illustrationen werden eigens für den Verwendungszweck erstellt und genau auf das Thema abgestimmt. Sie enthalten keine überflüssigen Elemente, jeder Bestandteil hat eine Bedeutung. Zudem sollte jedes Element sorgfältig gestaltet werden und seinen Platz haben. Wenn Illustrationen funktionieren liegt das daran, dass sie überraschende Elemente mit einer schnellen Verständnisrate kombinieren und dass sie klar strukturiert sind. Hinzu kommt die künstlerische Note.

Vorteile

Gegenüber Texten haben Illustrationen den Pluspunkt, dass man sich nicht erst durch lange Abschnitte arbeiten muss, um zu verstehen, was die Botschaft ist. Auch gegenüber Fotos sind Illustrationen schlagkräftig: Viele Informationen kann man in einem Bild gar nicht festhalten oder es gibt keine passenden Motive. Nicht zuletzt ist es oft günstiger, eine Illustration anfertigen zu lassen, als einen Fotografen loszuschicken, um ein passendes Bild zu schießen. Gegenüber beliebigen Stockfotos wirken die Illustrationen viel eindringlicher und sorgfältiger ausgewählt.

Verschiedene Stile

Jeder Illustrator hat seinen eigenen Stil.
Quelle: Bernhard Aichinger / pixelio.de
Jeder Illustrator hat seinen eigenen Stil. Es gibt jedoch Trends, an denen man sich orientieren kann. Flat Design ohne Schatten oder Tiefen, aber mit vereinfachten Formen ist einer davon. Des Weiteren ist der handgezeichnete Charakter von Illustrationen, der sie sehr persönlich und emotional macht, wieder im Kommen. Nach wie vor aktuell ist Vintage mit der Anmutung von handwerklichen Techniken wie zum Beispiel Radierungen, Linolschnitten oder Gravuren. Dabei darf durchaus gemixt werden. Ungewöhnliche Kombinationen müssen zum Thema passen, sind dann jedoch ein echter Eyecatcher.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!