Google AdWords nutzen

14.05.2009 09:00:00
Viele Firmen betreiben eine eigene Seite im Web. Meist wird über Google nach diesen Einträgen gefahndet. Über "AdWords" lässt sich der Auftritt prominent platzieren.

Suchmaschinen sind mittlerweile zum Rückgrat des World Wide Web geworden. Dementsprechend buhlen Webseitenbetreiber um einen Platz möglichst weit vorne in der Ergebnisliste. Um den eigenen Internetauftritt nach oben zu bringen, hilft der kostenpflichtige Dienst Google AdWords. Damit lassen sich Anzeigen schalten.

Was ist Google AdWords?

Der Dienst Google AdWords schaltet kleine Anzeigen über oder neben den Suchergebnissen. Dafür muss das Unternehmen, das die Anzeigen in Auftrag gibt, bezahlen. Gleichzeitig kann dieser Auftraggeber festlegen, bei welchen Suchwörtern, die in Google eingegeben werden, die Anzeige erscheinen soll. Auch ein maximales monatliches Budget lässt sich festlegen, damit die Kosten kalkulierbar bleiben. Ist dieser Betrag erreicht, werden keine Anzeigen mehr geschaltet.

Quelle: Google

Quelle: Google

Google AdWords einrichten

Wer einen AdWords-Account für seine Webseite einrichten möchte, muss die entsprechende Internetpräsenz aufrufen. Dann besteht die Möglichkeit, telefonische Unterstützung anzufordern oder direkt online mit der Einrichtung eines Kontos zu beginnen.

Zwei Optionen

Google AdWords bietet zwei Optionen: die Starter- und die Standard-Edition. Wer mehrere Webseiten, Unternehmen oder Projekte verwalten möchte, benötigt die Standard-Edition. Auch die Auswertungen erfolgen detaillierter. Der Start fällt jedoch mit der Starter-Edition leichter. Hier erhält der Anwender mehr Hilfe. Ein späterer Wechsel von der Starter- zur Standard-Edition ist möglich. Dafür fallen keine weiteren Kosten an. Ist die Auswahl getroffen, fragt Google nach der Telefonnummer des Unternehmens. So können einige Angaben möglicherweise bereits übernommen werden.

Sechs Schritte

Quelle: Google

Quelle: Google Im Folgenden werden sechs Punkte abgefragt. Zielregion und Zielsprache geben an, in welchen Regionen und in welcher Sprache die Anzeigen erscheinen sollen. Dann wird die erste Annonce erstellt und mit einer Webseite verlinkt. Die Keywords legen fest, bei welchen Suchbegriffen, die in Google eingegeben werden, die Anzeige erscheinen soll. Anschließend folgt die Angabe der Währung, in der die Schaltungen bezahlt werden und das Festlegen des maximalen monatlichen Budgets. Zum Schluss fragt AdWords noch, ob der Kunde Newsletter erhalten möchte. Zu jedem Schritt finden sich Erklärungen, Beispiele und eine Hilfefunktion auf der rechten Seite. Nach der Bestätigung der Angaben wird das Konto erstellt.

Was kostet das?

Die Schaltung der Anzeigen kann per Kreditkarte oder Bankeinzug bezahlt werden. Bei Kreditkartenzahlung werden die Annoncen sofort geschaltet, bei Bankeinzug nach Erteilen der Einzugsermächtigung. Neukunden zahlen fünf Euro für die Aktivierung des Kontos. Außerdem ergibt sich ein maximaler Preis pro Klick, den der Kunde selbst festlegt. Er konkurriert dann mit anderen AdWords-Nutzern, die dieselben Keywords festgelegt haben, um die Schaltung der Anzeige. In der Starter-Edition errechnet Google diesen Preis selbst mit dem „Budget Optimizer“. Gibt der Kunde beispielsweise fünf Cent als Klickpreis an und wird zehnmal am Tag auf die geschaltete Anzeige geklickt, so muss er fünfzig Cent dafür bezahlen. Die Budgetangaben lassen sich jederzeit ändern.

Statistiken und Hilfe

Quelle: Google

Quelle: Google Jeder Kunde kann anhand von Auswertungen sehen, wie oft welches Keyword nachgefragt wurde, wie oft eine Anzeige geschaltet wurde und wie oft ein Internetnutzer sie angeklickt hat. Wer genauer erfahren möchte, wie die einzelnen Funktionen von Google AdWords funktionieren, kann das kostenlose Webinar von Google besuchen. Hier wird der Dienst in neun Lektionen ausführlich vorgestellt.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!