Funktionsweise des Offsetdrucks

19.05.2016 09:00:00
Der Offsetdruck ist das gängige Druckverfahren für hohe Auflagen. In diesem Artikel erklären wir die Funktionsweise des Offsetdrucks beim LASERLINE Druckzentrum Berlin.

Der Offsetdruck macht sich das Prinzip von Anziehung und Abstoßung, von Kohäsion und Adhäsion zunutze. Bei der Flachdrucktechnik werden vornehmlich Aluminium-Druckplatten verwendet, die zuvor direkt im Computer-to-Plate-Verfahren bebildert wurden. Lipophile Stellen ziehen dann im Offsetdruck die Druckfarbe an. Die einzelnen Schritte beschreiben wir in diesem Fachartikel.

Flachdruckverfahren

Der Offsetdruck ist ein Flachdruckverfahren. Das bedeutet, dass sich druckende und nicht druckende Stellen auf einer Ebene befinden. Hier im Bild: Der Farbkasten.
Quelle: Chris-Mediajunkie / Pixelio.de
Beim Offsetdruck handelt es sich um ein so genanntes Flachdruckverfahren. Das bedeutet, dass druckende und nicht druckende Stellen auf einer Ebene liegen – im Gegensatz zum Hoch- oder Tiefdruck. Zugrunde liegt dem Druckverfahren ein chemischer Prozess, der darauf basiert, dass Fett und Wasser sich gegensätzlich verhalten. Der Name rührt vom englischen „Set off“ her, das „absetzen“ bedeutet. Dabei handelt es sich zudem um ein indirektes Druckverfahren, bei dem Druckplatte und Druckträger sich nicht berühren. Stattdessen überträgt ein Gummituch das Druckbild auf den Bedruckstoff.

Lipophil und hydrophil

Hier ist eine Offsetdruckmaschine in Aktion zu sehen. Aufgenommen wurde das Foto bei der Druckerei LASERLINE in Berlin.
Quelle: LASERLINE / Daniel Isbrecht
Die druckenden Stellen im Offsetdruck sind lipophil, das bedeutet fettfreundlich. Die Druckfarbe ist fetthaltig und haftet daher an den druckenden Partien. Die nichtdruckenden Stellen sind dagegen hydrophil, also wasserfreundlich. Sie werden mit einem Wasserfilm befeuchtet, der die Druckfarbe abstößt. Bei jeder Umdrehung des Gummituchzylinders wird die Druckplatte angefeuchtet, anschließend wird die Farbe aufgetragen. Wo zuvor Wasser haften geblieben ist, wird die Druckfarbe abgestoßen. Diese Partien bleiben im Druck frei – entscheidend ist, dass das Wasser zuerst aufgebracht wird.

Druckplatten

Eine der hochmodernen Druckmaschinen des Offsetdrucks bei LASERLINE während der Farbbeimischung.
Quelle: LASERLINE / Daniel Isbrecht
Gedruckt wird mit Aluminium-Druckplatten, für die nur hochreines Aluminium verwendet wird. Die Oberfläche ist elektrochemisch und elektrolytisch. Sie wird zunächst anodisiert und anschließend mit einer lichtempfindlichen Schicht ausgestattet. Nach dem Trocknungsprozess werden die Platten auf Format geschnitten. Sie verfügen über eine mikroporöse Struktur, die unter anderem das Feuchtmittel führt. Gemeinsam mit dem Feuchtmittel bildet die Farbe dann eine Emulsion auf der Druckplatte. Beide Flüssigkeiten verbinden sich jedoch nicht miteinander, sondern das Feuchtmittel „schwebt“ quasi in der Druckfarbe.

Computer-to-Plate

Hier erfolgt die fachmännische Prüfung des Druckbogens und Feinabstimmung des Farbauftrags an der Druckmaschine bei LASERLINE.
Quelle: LASERLINE / Daniel Isbrecht
Bebildert werden die Druckplatten in verschiedenen Computer-to-Plate-Verfahren, direkt vom Rechner aus. Es gibt verschiedene Bauweisen der Geräte und unterschiedliche Verfahren, wie zum Beispiel die thermische Bebilderung. Die Druckplatten, die hier Verwendung finden, arbeiten positiv oder negativ. Bei der negativen Funktionsweise vernetzen durch die Bebilderung Polymere in den druckenden Bereichen. Bei den positiv arbeitenden Druckplatten zerstört der Laserstrahl dagegen die Polymere in den nichtdruckenden Bildbereichen. Ein Entwicklungsprozess schließt sich an, um die Platte einsatzfähig zu machen.

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!