Fachbegriffe in der Fotografie

08.01.2009 09:00:00
Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Farbton, Sättigung, Farbbalance und Farbtiefe: Diese Begriffe werden in der Fotografie wie selbstverständlich benutzt. Was steckt jeweils dahinter?

In der Fotografie und in der späteren Bildbearbeitung am Rechner gehören gewisse Parameter zu den Grundwerten. Dazu zählen Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Farbton, Sättigung, Farbbalance und Farbtiefe. Ambitionierte Fotografen sollten sich mit diesen Begriffen gut auskennen und wissen, was jeweils damit gemeint ist.

Helligkeit

Quelle: Margot Kessler Pixelio

Quelle: Margot Kessler
(Pixelio) Der Begriff Helligkeit beschreibt den Eindruck, den man von der Leuchtkraft eines Objekts hat. Adobe Photoshop misst die Helligkeit in 255 Stufen. Das bedeutet, jedes Bild kann 255 unterschiedliche Helligkeitsgrade enthalten. In der Natur kommen deutlich mehr Abstufungen vor. Die schärfsten Gegensätze bestehen zwischen den Farben Schwarz und Weiß sowie Violett und Gelb. Neben dem Farbton und der Sättigung ist die Helligkeit der dritte wichtige Parameter, nach dem Menschen Farben wahrnehmen.

Quelle: Segovax Pixelio

Kontrast

Der Unterschied zwischen der hellsten und der dunkelsten Stelle im Bild wird als Kontrast bezeichnet. Daher hat jedes Motiv einen bestimmten Kontrastumfang. Ist der hellste Punkt 50mal heller als der dunkelste, liegt das Kontrastverhältnis beispielsweise bei 1:50. Auch bei Monitoren wird das Kontrastverhältnis angegeben. Je größer der Kontrast ist, desto lebendiger wirkt das Bild. Bei einem geringen Kontrastverhältnis erscheinen die Farben dagegen oft stumpf.

Schärfe

Quelle: Karin Jung Pixelio

Quelle: Karin Jung
(Pixelio) Die einzelnen Elemente im Bild sollten sich gut voneinander unterscheiden – dafür sorgt die Schärfe. Je schärfer ein Bild ist, desto mehr Details sind wahrnehmbar. Schärfeunterschiede lassen sich vor allem in der Helligkeit, im Farbton und in der Farbintensität wahrnehmen. Der Schärfeeindruck ist meist individuell und setzt sich aus der Bildgröße, der Auflösung, dem Betrachtungsabstand sowie der Bildaussage zusammen. Bildbearbeitungen können häufig zu Schärfeverlusten führen.

Farbton

Im RGB-Modus gibt es drei Farbton-Werte: Sie stellen die Anteile der einzelnen Grundfarben in einem Farbpixel dar. Bildbearbeitungsprogramme können den Farbton eines Motivs verändern. Neben der Helligkeit und der Sättigung entscheidet der Farbton wesentlich darüber, wie das menschliche Auge eine Farbe aufnimmt.

Sättigung

Der dritte Parameter bei der Wahrnehmung von Farbe ist die Sättigung. Sättigung meint den Anteil von Grau im Verhältnis zum Farbton. Null Prozent bedeutet grau, einhundert Prozent eine volle Farbsättigung.

Farbbalance

Die Verteilung der einzelnen Farben im Bild heißt Farbbalance. Eine ausgeglichene Farbbalance bedeutet, dass das Bild keinen Farbstich hat, sondern dass alle Farben nahezu gleichermaßen gesättigt sind.

Farbtiefe

Quelle: Joujou Pixelio

Anhand der Farbtiefe kann festgestellt werden, mit welcher Anzahl von Bits die Farbinformationen eines Bildpunkts gespeichert wurden. Acht Bit pro Farbkanal bedeuten, dass 256 Farbstufen dargestellt werden können. Bei 24 Bit sind es schon 16,7 Millionen Farben. Deshalb spricht man dann aufgrund der realistischen Darstellung auch von „True Color“. Vor allem bei Farbverläufen macht sich das bemerkbar. Je höher die Farbtiefe, desto größer wird aber auch die entsprechende Bilddatei. Hochwertige Scanner arbeiten teilweise mit noch höheren Farbtiefen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!