Etwas Abstand hilft!

15.11.2012 09:00:00
Der Abstand zwischen den Zeilen sollte nicht zu gering und nicht zu groß ausfallen. Wie findet man das optimale Maß?

Die Wahl des Zeilenabstands trägt maßgeblich zur Lesbarkeit eines Textes bei. Wie ermittelt man den optimalen Abstand für einen Text und passt das Layout entsprechend an, so dass Textblöcke vom Leser nicht als "Bleiwüste" wahrgenommen werden, sondern als angenehme Lektüre?

Zu viel…

Was passiert, wenn der Zeilenabstand zu groß ist und der Weißraum zu viel Platz einnimmt? Dann wirkt der Text nicht wie eine zusammenhängende Einheit und die einzelnen Zeilen "zerfallen". Das Auge hat es in diesem Fall schwer, von einem Zeilenende zum nächsten zu springen und den Anschluss nicht zu verlieren. Verstärkt wird dieser Effekt noch bei großen Schriftgraden.

…und zu wenig

Auch ein zu geringer Zeilenabstand ist Gift für die Lesefreundlichkeit. Hier hat das Auge ebenfalls Probleme, entspannt von einer Zeile zur nächsten zu wechseln, weil der Text zu sehr ineinander läuft. Es strengt an, zu dicht aufeinander gesetzte Zeilen zu lesen. Zudem ist dann auch der Grauanteil des Textblocks zu hoch. Je kleiner die Schriftgröße, desto weniger Weißraum und desto schwieriger wird das Entziffern bei den geringen Abständen.

Der optimale Abstand

Quelle: CFalk Pixelio.de

Um den besten Abstand zwischen zwei Zeilen zu ermitteln, kann man sich zum Beispiel einfach von der Optik leiten lassen. Die Höhe der Mittellängen ist dabei ein guter Maßstab für den möglichen Zeilenabstand. Eine weitere beliebte Faustregel ist: Schriftgröße in Punkt geteilt durch zwei ergibt den Zeilenabstand in Millimetern.Bei einer 12-Punkt-Schrift sollte der Zeilenabstand also sechs Millimeter betragen. Mit diesem Wert erhält man einen großzügig bemessenen Zeilenabstand, der auf jeden Fall nicht zu gering ausfällt.

Den Blick fürs Ganze bewahren

Quelle: Manfred Wöller Pixelio.de

Das richtige Maß für den Zeilenabstand hängt noch von weiteren Faktoren ab. Es kommt hierbei immer auf die verwendete Schrift, die Länge der Zeilen und den Zweck des Textes an. Schriften, die viel Weißraum umfassen, kann man enger setzen, solche mit einem hohen Grauanteil brauchen mehr Luft. Bei kurzen Zeilen fällt es dem Leser leichter, von einer Zeile zur nächsten zu springen. Und manchmal passt es auch gut zum Layout, mit dem Zeilenabstand zu spielen und den Text bewusst ineinander fließen zu lassen.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!