Ein paar Euro extra

29.01.2015 09:00:00
Durch Affiliate Marketing kann man über Webseiten etwas dazu verdienen. So funktioniert das Prinzip.

Blogbetreiber frönen im Internet ihren Hobbys. Sie berichten über Sportarten, handwerkliches Können, Musik und mehr. Zu jedem denkbaren Thema gibt es Experten, die ihr Wissen spannend aufbereiten und verbreiten. Wer selbst ein Blog betreibt, kann damit jedoch mehr erreichen, als nur seinen Interessen nachzugehen: Durch Affiliate Marketing lässt sich bares Geld verdienen.

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing (für englisch: to affiliate = angliedern) ist ein anderer Name für Partnerprogramme. Man bindet Werbemittel der Partner auf der eigenen Webseite ein. Klickt ein Nutzer darauf und kauft auf der Webseite ein, auf die er dann geleitet wird, oder löst er eine andere Aktion aus, so wird dafür ein Bonus gutgeschrieben. Fleißige Blogbetreiber können so mehrere hundert bis tausend Euro im Monat verdienen. Geld gibt es nicht nur für Einkäufe, sondern beispielsweise für das Anlegen eines Kundenkontos, das Abonnieren von Newslettern oder die Teilnahme an einem Gewinnspiel.

Die Beteiligten

Der Blogbetreiber oder Betreiber jeder anderen Webseite, die Werbung schalten will heißt im Branchenjargon Publisher oder Affiliate. Der Werbetreibende, der die Fläche nutzen darf, wird als Merchant oder Advertiser bezeichnet. Dazwischen geschaltet sind oft Affiliate-Programmbetreiber, über die man an die Werbemittel kommt, die die Erfolge tracken sowie die Provisionen erfassen und auszahlen. Dabei kommen verschiedene Provisionsmodelle wie Cost per Sale oder Cost per Lead zum Einsatz.

Tracking

Das Nachverfolgen der Aktivitäten und Bestellungen funktioniert über Cookies. Klickt ein Webseitenbesucher auf ein Werbemittel, wird bei ihm ein Cookie gesetzt. In der Regel läuft ein Cookie über 30 Tage, so dass auch spätere Käufe oder Aktionen erfasst werden. Beim Post-View-Tracking werden selbst dann Provisionszahlungen geleistet, wenn der Webseitenbesucher ein Werbemittel nur gesehen, aber nicht darauf geklickt hat.

Ausgewählte Programme

Quelle: Affilinet

Es gibt viele Affiliate Marketing-Anbieter im Netz, die mehrere Partnerprogramme bündeln. Einmal angemeldet, kann man die Werbemittel von mehreren Seiten verlinken. Das größte deutsche Netzwerk ist

Zanox, ebenfalls beliebt ist Affilinet. Zanox, im Jahr 2000 gegründet, hat eigenen Angaben zufolge 4.300 Werbekunden und mehr als eine Million Vertriebspartner in vierzig Ländern. Affilinet ging 1999 online. Heute umfasst es rund 2.500 Programme und eine halbe Million angemeldete Websites. Beide Programme sind etabliert und empfehlenswert.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!