Digitale Lesezeichen

22.05.2014 09:00:00
Favicons stehen in der Adresszeile eines Browsers. Die digitalen Lesezeichen schaffen nicht nur Wiedererkennungseffekte

Ein Favourite Icon, kurz Favicon ist sehr klein, erzielt aber eine große Wirkung. Die Icons, meist 16 x 16 oder 32 x 32 Pixel groß, stehen in der Adresszeile oder im Tab eines Browsers, sind aber auch in den Lesezeichen oder den Favoritenlisten zu finden. Webseitenbetreiber können den Platz nutzen, um ihre Seite unverwechselbar zu kennzeichnen.

Nützliche Favicons

Quelle: LASERLINE

Favicons helfen Webseitenbetreibern und Nutzern: Die Seiteninhaber können den kleinen Platz als Werbefläche verwenden und beispielsweise das Firmenlogo oder die Hausfarbe in Szene setzen. Websurfer finden dagegen die Seite in ihren Favoriten oder bei den Lesezeichen leichter, wenn sie sich an einer kleinen Grafik orientieren können. So spüren sie die gewünschte Seite viel schneller auf, als wenn lediglich der Name und ein Platzhalter hinterlegt sind.

Einbettung in die Webseite

Favicons können auf zwei verschiedene Arten in eine Webseite integriert werden. Die Datei kann zum einen als favicon.ico im Basisverzeichnis der Domain abgelegt werden. Wichtig ist, dass auf jeden Fall das Format .ico verwendet wird. Die zweite Möglichkeit: Ein entsprechendes HTML-Element wird in die Kopfdaten der Seite eingebettet. Dies geschieht über die Befehle icon und shortcut icon. Standardgrößen sind 16x16 oder 32x32 Pixel im Format .ico sowie 16 bis 16,7 Millionen Farben.

Gestaltung von Favicons

Aufgrund des geringen Platzes können Favicons naturgemäß keine Details enthalten. Eingängige, einfache Grundformen wie Quadrate, Kreise oder Dreiecke sind eine gute Basis für ein Favicon. Verwendet ein Unternehmen eine eigene Hausfarbe, sollte sie ebenfalls Eingang in die Favicons finden. Mehr als zwei bis drei Buchstaben können im Favicon schlecht entziffert werden. Firmen wie die Deutsche Bahn nutzen daher beispielsweise ein DB im Favicon, der Blogdienst Tumblr schlicht ein T. Auch kleine Bilder eignen sich als Icon.

Favicon-Generatoren

Quelle: Favicon.cc

Es gibt mehrere kostenlose Webdienste, über die sich Favicons schnell erzeugen lassen. Zu ihnen zählen

Favicon.cc, der englische Favicon Generator und ein weiteres, gleichnamiges Pendant. Hier können Bilder hochgeladen und Farben ausgewählt werden. Des Weiteren kann man mit einfachen Pinseltools malen oder unerwünschte Stellen mit dem Radiergummi wieder tilgen. Ausgegeben werden die Dateien im Ico-Format, das sich dann problemlos in die Webseite einbauen lässt. Bei Favicon.cc kann man zudem in einer Favicon-Galerie nach Anregungen stöbern.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!