Die neue Version von Unicode

26.02.2015 09:00:00
Der internationale Unicode-Standard ist jetzt in Version 7.0 erschienen. LASERLINE stellt die Neuerungen für 2015 vor.

Unicode hält für jedes Zeichen einer Tastatur einen digitalen Code bereit. Der internationale Standard ist jetzt in der aktuellen Version 7 verfügbar. Ziel ist es, die Verwendung sämtlicher Zeichen, darunter nicht nur Buchstaben und Ziffern, zu standardisieren. Dadurch sollen inkompatible Kodierungen und andere Schwierigkeiten vermieden werden.

Entwicklung

Das Logo von Unicode steht auch für den runderneuerten Zeichencode der Version 7.
Quelle: Unicode Consortium

Computerprogramme umfassen in der Regel nur begrenzte Zeichensätze, so zum Beispiel der ASCII-Standard. Hier bleiben nach Abzug der Steuerzeichen nur 95 freie Positionen übrig. In den 1980er und 1990er Jahren tauchte das Problem verstärkt auf, vor allem, wenn mehrere Sprachen in einem Text verwendet werden sollten. Joseph D. Becker von Xerox hatte als einer der ersten die Idee, einen universalen Zeichensatz zu entwickeln. Auf dieses Bestreben hin erschien 1991 die erste Version von Unicode – nach mehrjähriger aufwändiger Entwicklungszeit. Sie umfasste zunächst nur europäische, nahöstliche und indische Schriften, acht Monate später kamen dann ostasiatische Schriften hinzu.

Aufbau

Unicode will alle in Gebrauch befindlichen Schriftsysteme und alle dazugehörenden Zeichen kodieren. Das System ist in 17 Ebenen aufgebaut, die jeweils 65.536 Zeichen umfassen. Sechs Ebenen werden bereits verwendet, der Rest soll später aufgefüllt werden. Die sechs Ebenen sind: die mehrsprachige Basis-Ebene für aktuell verwendete Schriftsysteme; die ergänzende mehrsprachige Ebene mit historischen Schriftsystemen; die ergänzende ideographische Ebene mit selten verwendeten Zeichen; die ergänzende Ebene für spezielle Verwendungen mit Kontrollzeichen sowie zwei weitere Ebenen, die als privat nutzbare Ebenen zur Verfügung stehen.

Unicode 7.0

Jüngst ist die Version 7.0 von Unicode erschienen, die die vor vier Jahren aufgelegte Version 6.0 ablöst. Neu sind 2.384 zusätzliche Zeichen. Damit umfasst Unicode von nun an 113.021 Zeichen. Jedem Zeichen, das neu in den Standard aufgenommen wird, geht ein Abstimmungs- und Entscheidungsprozess voraus. An ihm sind Wissenschaftler von Normungsinstituten beteiligt. In der siebten Runde haben es vor allem Bild- und Währungszeichen in den Standard geschafft, aber auch 23 neue Zeichensysteme wie die Elbasan-Schrift.

Direkteingabe

Wie Zeichen über die Computer-Tastatur als Code definiert werden, wird in Unicode Version 7 festgelegt.
Quelle: Viktor Mildenburger / Pixelio

Unter Windows und unter Mac OS X können die Unicode-Zeichen direkt eingegeben werden. Unter Windows muss man dazu die Alt-Taste drücken und dann den Zahlencode auf dem numerischen Tastenfeld eingeben. Nummern unter 1000 müssen mit einer führenden „0“ am Anfang eingetippt werden. Unter Mac OS X muss zunächst die Unicode-Hex-Tastenbelegung aktiviert werden. Dann kann man den Code analog zu Windows durch Drücken der Alt-Taste und Eintippen der Zahlenfolge eingeben.

Die Unicode-Ebenen im Überblick

Die sechs Ebenen bei Unicode Version 7 umfassen:

  • mehrsprachige Basis-Ebene für aktuell verwendete Schriftsysteme

  • ergänzende mehrsprachige Ebene mit historischen Schriftsystemen

  • ergänzende ideographische Ebene mit selten verwendeten Zeichen

  • ergänzende Ebene für spezielle Verwendungen mit Kontrollzeichen

  • zwei weitere Ebenen, die als privat nutzbare Ebenen zur Verfügung stehen

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!