Die eigene Visitenkarte im Netz

22.06.2017 09:00:00
Grafiker sollten die eigene Webpräsenz als Aushängeschild begreifen. Doch wie präsentiert man sich am besten im Netz?

Der Spruch mit dem Schuster, der selbst die schlechtesten Schuhe trägt, ist alt. Dennoch steckt in ihm ein Fünkchen Wahrheit. Deshalb sollten Grafiker sorgfältig prüfen, wie sie sich selbst verkaufen und vor allem, wie sie im Web gegenüber möglichen Kunden auftreten. Denn die eigenen Internetseiten sind Visitenkarte und Arbeitsprobe zugleich.

Dienstleistung definieren

Gestalter sollten den eigenen Internetauftritt sorgfältig aufbauen.
Quelle: Lee Campbell / Unsplash
Es kommt im Web nicht nur auf die Gestaltung an, sondern auch auf die Inhalte. Deshalb ist es wichtig, zunächst die Zielgruppe zu definieren und bei Bedarf schon Spezialgebiete anzugeben. Je spezialisierter der Wirkungsbereich ist, umso interessanter kann die eigene Kompetenz auf potenzielle Kunden wirken. Daher sollte der Kunde schnell erfassen können, was die Stärken des Grafikers sind, wo er besondere Erfahrung hat und wofür er ausgebildet wurde. Referenzen können dieses Bild unterstützen.

Aktualität gewährleisten

Referenzen und Beispielprojekte sowie die Erwähnung von Auszeichnungen, die ein Grafiker bereits erworben hat, sollten auf einer Webseite also nicht fehlen. Genau deswegen muss die Internetpräsenz regelmäßig aktualisiert werden. Interessierte Webseitenbesucher wenden sich eher ab, wenn sie sehen, dass das letzte „neue“ Projekt bereits zwei Jahre zurückliegt. Die Referenzprojekte, die auf der Webseite gezeigt werden, sollten zudem einen guten Querschnitt durch die Arbeit des Grafikers zeigen – am besten werden mehrere Kunden aus unterschiedlichen Branchen repräsentiert.

Eigene CI aufbauen

Grafiker sind Experten dafür, eine Corporate Identity zu entwickeln, samt Hausfarben und Logodesign. Genau das sollten sie auch für sich selbst tun – zum einen zeigen sie so Geschmack und Gespür, beweisen zugleich Sorgfalt und liefern eine weitere Arbeitsprobe ab. Der Wiedererkennungseffekt ist ebenfalls nicht zu verachten. Bei der eigenen Webseite können sich Grafiker austoben, sie müssen keine Kundenwünsche erfüllen, sondern nur ihren eigenen Ansprüchen genügen. Diese Chance gilt es zu nutzen!

In den Dialog treten

Der Internetauftritt wirkt wie eine Visitenkarte und erleichtert zudem die Kommunikation mit den Kunden.
Quelle: Oliver Thomas Klein / Unsplash
Eine Webseite muss hinsichtlich der Kommunikation mit den Kunden keine Einbahnstraße bleiben. Ein Blog kann die Auftraggeber auf dem Laufenden halten und ihnen Einblicke in die Welt der Gestaltung geben. Mit einer entsprechenden Funktion können andere Personen die Einträge kommentieren. Auch hier zählt die Aktualität: Wer sich für einen eigenen Blog entscheidet, sollte ihn regelmäßig auf den neuesten Stand bringen und mit aktuellen News versorgen.

Dont’s für die eigene Webpräsenz

Selbstverständlich gibt es auch Dinge, die man auf Webseiten dringend vermeiden sollte. Zwar werden die Geschwindigkeiten der Datenübertragung auch unterwegs immer schneller, doch üppige Dateigrößen können den Nutzer dazu verleiten, den Besuch der Webseite abzubrechen. Eine unübersichtliche Navigation und zu viel Text schrecken Websurfer ebenfalls ab. Zudem sollte man dringend vermeiden, Werbung, beispielsweise durch Pop-Ups, auftauchen zu lassen. Die reine Desktop-Ansicht ist übrigens nicht mehr ausreichend – ideal wäre auch eine reduzierte mobile Ansicht der Webseite, die auch Google gerne im Ranking belohnt. Die Devise lautet deshalb: Lieber mehr Zeit und Geld investieren und eine anständige Visitenkarte abgeben.

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!