Die besten Adressen für Kreative

27.04.2017 09:00:00
Um sich untereinander zu vernetzen und um an aktuelle Informationen zu kommen, eignen sich Verbände hervorragend. Wir stellen die besten Verbände für Kreative vor.

Verbände vertreten die Interessen von Berufstätigen, helfen ihnen bei Entscheidungen, bieten Informationen und die Möglichkeit zum Austausch. Dabei kommen für Kreative nicht nur Design-Verbände in Frage sondern auch solche, die sie bei der selbstständigen Tätigkeit unterstützen. Wir stellen einige der deutschlandweit agierenden Verbände vor.

Art Directors Club (ADC)

Der ADC ist einer der bekanntesten „Verbände“ in Designkreisen. Er wird als eingetragener Verein geführt. Seine Mitglieder kommen aus den Bereichen Werbung, Design, digitale Medien, Editorial, Event, Kommunikation im Raum, Fotografie, Illustration, Szenografie, Film und Musik. Um Teil des ADC zu werden, muss man sich bewerben: Nur die qualifiziertesten Fachleute der Kreativszene werden als Mitglieder aufgenommen. Über die Aufnahme wird in den jeweiligen Sektionen demokratisch abgestimmt.

Allianz Deutscher Designer (ADG)

Verbände unterstützen Kreative in vielfältiger Hinsicht bei ihrer täglichen Arbeit.
Quelle: Rainer Sturm / Pixelio.de
Die ADG ist einer der mitgliederstärksten Designer-Verbände in ganz Europa. Die Mitglieder sind Kreative aus allen Fachbereichen. Sie werden von Rechtsanwälten und Steuerberatern unterstützt und können auf Angebote zur Weiterbildung zurückgreifen. Es gibt regionale Gruppen sowie Arbeitsgruppen und ein gut verzweigtes Netzwerk. Der Jahresbeitrag liegt bei 240 Euro, Berufsanfänger zahlen die Hälfte; Studenten, die noch nicht selbstständig tätig sind, ein Viertel der Summe.

Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner (BDG)

Speziell für Kommunikationsdesigner macht sich der BDG stark. Er fördert den kollegialen Austausch und hilft bei Fragen zu Projektmanagement, Kalkulation, Nutzungsrechten, Personalführung und vielem mehr. Zu den Leistungen gehören die kostenlose Beratung durch Rechtsanwälte und Steuerberater. Mustertexte, Honorarrechner und eigene Publikationen zählen ebenfalls zum Leistungsspektrum. Designer zahlen für die Mitgliedschaft 230 Euro im Jahr, Berufsanfänger die Hälfte.

Bundesverband der Selbstständigen (BDS)

Der BDS setzt sich für ein positives Unternehmerbild ein und für eine Politik, die es Selbständigen ermöglicht, ihr Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Die Dienstleistungen orientieren sich an den praktischen Bedürfnissen der Mitglieder. Zu ihnen zählen gemeinsame Aktionen, Leistungsschauen und Kommunikationsforen. Der BDS unterhält Landesverbände. Persönliche Mitglieder, darunter Selbstständige und Freiberufler sowie Firmeninhaber, zahlen einen Jahresbeitrag von 125 Euro. Für Existenzgründer ist die Mitgliedschaft im ersten Jahr frei.

Deutscher Designer Club (DDC)

Vielfältige Beratungsleistungen gehören zum Repertoire der Verbände für Kreative.
Quelle: Rainer Sturm / Pixelio.de
Gestalter aus allen Disziplinen und im deutschsprachigen Raum sind im Deutschen Designer Club DDC vernetzt. Der Austausch steht im Vordergrund, zudem die Förderung junger Talente. Mitglieder haben kostenlosen Zugang zu Fachveranstaltungen und zu verschiedenen Service-Leistungen. Die Jahresgebühr beträgt 330 Euro, die Aufnahmegebühr 220 Euro. Für „Young Professionals“ entfällt die Aufnahmegebühr und der Jahresbeitrag beträgt 165 Euro.

Interessenverband mittelständischer Unternehmen und Freier Berufe (IMU)

Der Interessenverband mittelständischer Unternehmen und freier Berufe IMU vertritt die Interessen der mittelständischen Wirtschaft. Er berät die Mitglieder in Fragen über die gesetzliche Sozialversicherung, Gesetze, Verordnungen, Tarife, Wirtschaftsberichte und Statistiken. Zudem gibt es Fachvorträge und Seminare sowie die monatliche Fachzeitschrift „Impulse“. Der jährliche Mitgliedsbeitrag richtet sich nach dem Umsatz im Vorjahr und beginnt bei 120 Euro im Jahr.

Verband der Gründer und Selbstständigen (VGSD)

Der VGSD vertritt die Interessen von Gründern und Selbstständigen sowie kleinen Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern. Community-Mitglieder können umsonst mitmachen, Vereinsmitglieder bestimmen die Höhe ihres Beitrags selbst. Im Rahmen von „Meetups“ treffen sich Regionalgruppen in verschiedenen Städten. Mitglieder haben zudem Zugang zu regelmäßigen Telefonkonferenzen mit Experten.

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!