Design-Trends für 2016

15.10.2015 09:00:00
Während das alte Jahr langsam ausklingt, wirft das neue seine Schatten voraus. Welche Design-Trends werden sich 2016 durchsetzen? Wir geben einen kleinen Vorgeschmack auf das gestalterische 2016.

2015 ist noch nicht Geschichte, dennoch wird in vielen Unternehmen schon weiter gedacht. Denn zum Jahresende werden bereits Pläne und Budgets aufgestellt. Eines ist sicher: 2016 wird neue Design-Trends bringen. Doch welche sind das und wieso werden sie sich durchsetzen? Wir geben einen Überblick über aktuelle Entwicklungen, die 2016 für Designer wichtig sein werden.

Trend 1: Extreme Vereinfachung

Flat Design war nicht nur auf Webseiten bereits 2015 ein Thema. Es wird auch im kommenden Jahr eines bleiben – in noch ausgeprägterer Form. Einfache, klare Farben und Formen liegen hier im Trend, der noch weiter auf die Spitze getrieben wird. Weniger ist mehr gilt 2016 vermutlich stärker als je zuvor. In zwei Worten beschrieben, könnte man diese Entwicklung auch als clean chic bezeichnen. Designer sollten sich weiterhin fragen, wo noch reduziert oder vereinfacht werden könnte, welche Inhalte tatsächlich nötig sind, und radikalere Wege beschreiten.

Trend 2: Einzigartigkeit in der Typografie

Standard-Fonts sind out! Times, Helvetica und Arial sind zwar Klassiker, aber auch langweilig und graue Mäuse in der weiten Welt der Fonts. Mehr und mehr Unternehmen legen sich eigene Hausschriften zu und setzen auf unverwechselbare, einzigartige Fonts, vor allem beim Logodesign. Selbst handgemalte Schriftzüge werden sich durchsetzen, da sie von individueller Klasse zeigen. Wer nicht ganz so weit gehen will, kann bestehende Fonts abwandeln – und dank Google Fonts können auch im Web ausgetretene Schriftpfade verlassen werden.

Trend 3: Retro bleibt gefragt, aber ...

Retro bleibt auch 2016 angesagt: Der Trend verlagert sich aber zunehmend auf die 80er und 90er Jahre.
Quelle: Harald Wanetschka /Pixelio.de

Immer wieder wehen Retro-Anleihungen durch das Design. Das ist nichts Neues und bleibt auch 2016 so, allerdings mit einem wesentlichen Unterschied: Wiederbelebt werden nicht die fünfziger, sechziger oder siebziger Jahre, vielmehr geht die Reise zurück in die Achtziger und Neunziger. Inspirationsquellen bieten beispielsweise Computerspiele wie PacMan, Super Mario oder Pokémon, samt ihrer pixeligen Grafik, die in diesen Jahrzehnten entwickelt wurden. Auch Elemente wie Sterne oder bunte Lichtwellen rücken wieder in den Mittelpunkt, genauso wie knallige (Neon-)Farben.

Trend 4: Scrollen wird populärer

Scrollen wird salonfähig: Durch das Nutzen des mobilen Internets werden die User zum Scrollen erzogen, was sich auch auf den Gebrauch von Webseiten auswirkt.
Quelle: Uta Hebert /Pixelio.de

Lange Zeit war Scrollen im Webdesign nicht gern gesehen. Argument war, dass die Nutzer erst umständlich durch die Seite manövrieren müssen, statt alle Informationen auf einen Blick vorzufinden. Da immer mehr Websurfer jedoch mobil ins Netz gehen, wird Scrollen unumgänglich – vor allem bei kleinen Displays. Dadurch wird die Technik des Scrollens auch auf großen Bildschirmen wieder salonfähig. Dabei bleibt trotzdem wichtig, dass die relevanten Inhalte gleich zu Beginn – also oben – zu finden sind.

Trend 5: Bilder dürfen sich bewegen

Videos auf Webseiten? Eher schwierig. Diese Annahme gilt 2016 aber nicht länger. Eine bessere Versorgung mit schnellem Internet und höhere Geschwindigkeiten beim mobilen Surfen, sowie bessere Datenpakete der Mobilfunkbetreiber, machen aufwändigere Inhalte möglich. Gleichzeitig sinken die Kosten für Videoproduktionen stetig. Aber auch animierte GIFs sind derzeit so beliebt wie nie. Durch Animationen kann man den Nutzern bessere Einblicke vermitteln: In das Produktportfolio, in Serviceleistungen oder ins Unternehmen selbst. Gerade die Generation Youtube schaut sich gern kurze Clips an, weil sie mehr sagen als statische Bilder oder Worte.

 

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!