Das Diagrammwerkzeug

26.07.2012 09:00:00
Adobe Illustrator CS5 bietet zahlreiche Funktionen für das Erstellen von Diagrammen.

Neun vordefinierte Diagrammvarianten stehen Anwendern von Adobe Illustrator CS5 offen. Alle Angaben für die unterschiedlichen Diagramme werden in eine Datentabelle eingegeben. Kategorien und Legenden wandern in die erste Spalte und Zeile – dann kann es mit den unterschiedlichen Diagrammtypen losgehen.

Eine runde Sache

Quelle: LASERLINE

Kreisdiagramme sind eine Möglichkeit für die Darstellung von Tabellen, alle Optionen hierfür finden sich im Werkzeugbedienfeld. Beim einfachen Kreisdiagramm muss man nur die Legende und die Werte eingeben, mit den Diagrammattributen werden die Anordnung der Legende sowie die Reihenfolge der Kreissegmente gesteuert. Man erreicht sie über „Objekt“, „Diagramm“ und „Art“. Hier kann man zwischen den einzelnen Diagrammformen wählen. Die weiteren Auswahlmöglichkeiten sind selbsterklärend: Steht die Legende oben oder entfällt sie ganz? Soll die Reihenfolge der Diagrammsegmente speziell sortiert werden?

Aufgestapelt

Quelle: Sandra Küchler

Auch Säulen- und Balkendiagramme lassen sich bequem mit Illustrator erzeugen. Die Anwender haben dabei die Wahl zwischen einem Säulendiagramm, einem gestapelten Säulendiagramm, einem Balkendiagramm und einem gestapelten Balkendiagramm. Bei den Diagrammattributen kann festgelegt werden, wie breit die Säulen sind und in welchem Abstand sie zueinander stehen. Das Einblenden von Unterteilungsstrichen ist ebenfalls möglich. Der Vorteil von herkömmlichen Säulen und Balkendiagrammen: Hier können auch negative Werte verwendet werden, sie „fallen“ dann einfach unter die Grundlinie.

Linien und Flächen

Quelle: Sandra Küchler

Zwei weitere Optionen für das Gestalten von Diagrammen sind Linien- und Flächendiagramme. Bei Liniendiagrammen können negative und positive Werte aufeinander folgen, bei Flächendiagrammen jedoch nicht. Die Diagrammattribute legen beispielsweise fest, ob die Datenpunkte miteinander verbunden oder die Linien gefüllt werden. Die Datenpunkte lassen sich anzeigen oder ausblenden. Ähnlich funktionieren Flächendiagramme. Dabei werden die Flächen unterhalb der Linien mit unterschiedlichen Farben gefüllt.

Streu- und Netzdiagramm

Die beiden letzten Möglichkeiten, die Illustrator hinsichtlich der Diagrammerstellung bietet, sind Streu- und Netzdiagramme. Streudiagramme arbeiten mit Wertepaaren, die zusammen in die Datentabelle eingetragen werden. So können Verhältnisse veranschaulicht werden. Bei Netzdiagrammen werden die Daten um einen Nullpunkt herum strahlenförmig angeordnet. Beide Diagrammoptionen nutzen die gleichen Attribute, wie sie auch bei Liniendiagrammen zu finden sind.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!