Begriffe des Druckgewerbes

12.07.2018 10:00:00
Wer in der Druckindustrie mitreden will, muss ihre Sprache sprechen. Und dazu zählen Fachbegriffe wie abfallend und durchschlagen. Neugierig?

Wissen Sie, was gestrichen und ungestrichen bedeutet? Was verbirgt sich hinter Gamut? Und abfallende Bilder sind noch mal was? Auch ja, da gibt es doch noch durchschlagende Farbe oder so ähnlich. Bitte jetzt nicht wegklicken – sondern weiterlesen. LASERLINE erklärt, was welcher Fachbegriff bedeutet.

Abfallend

Die Begriffe „abfallend“ und „randabfallend“ sind nicht erst beim Drucken wichtig, sondern bereits beim Gestalten. Ziel ist es, Blitzer des Druckmediums zu verhindern.

Deswegen ragt ein abfallend angelegtes Motiv rundherum über das eigentliche Format hinaus – und so wird es auch gedruckt. Der überstehende Rand, man nennt ihn Beschnitt, sollte mindestens 2 Millimeter betragen.

Das genügt, um die Schneidetoleranzen der Beschnittmaschinen auszugleichen. Die Motive sind dann angeschnitten.

Durchschlagen

Durchschlagen bedeutet in der Druckindustrie, dass die Druckfarben durch das Papier dringen.
Quelle: Viktor Hanacek / picjumbo
Von durchschlagen spricht man, wenn die Druckfarbe zum Teil durch das Papier dringt. Es gelangen also Farbpigmente auf die Rückseite des Druckbogens. Deshalb wird das Durchschlagen umgangssprachlich auch als Durchdrucken bezeichnet.

Eine Rolle spielen hierbei nicht nur die Eigenschaften des Bedruckstoffes, sondern auch das Druckverfahren samt Farbe. Im Bogenoffset ist Durchschlagen eher selten. Im Rollenoffsetdruck hingegen, bekannt vom Zeitungsdruck, kann es dazu kommen, weil das Papier sehr saugfähig ist.

Erfahrene Drucker kennen die Wechselwirkungen zwischen Papier und Farbe und stimmen die beiden Komponenten perfekt aufeinander ab.

Gamut

Vor allem im Colormanagement trifft man oft auf den Begriff Gamut. Man versteht darunter den Farbumfang, der sich von Monitoren oder Druckern darstellen lässt. Man spricht auch von Farbwiedergabemöglichkeiten eines Geräts.

Definiert wird der Gamut innerhalb eines Farbraums. Wie groß der Farbraum genau ist beziehungsweise welche Punkte wiedergegeben werden können, hängt vom Ausgabegerät ab. Auch das Kalibrieren, also das Abstimmen der Geräte untereinander, wirkt sich auf die darstellbaren Farben aus.

Es gibt unterschiedliche Farbräume, beispielsweise verschiedene auf Basis von RGB oder auch CMYK und Lab. Deswegen kann ein- und dasselbe Bild auf mehreren Monitoren unterschiedlich aussehen.

Genauso unterschiedlich können Drucke eines Motivs sein, wenn sie aus verschiedenen Druckmaschinen kommen. Hinzu kommt, dass der Gamut eines Proofdruckers wesentlich größer und umfangreicher ist als der eines normalen Büro-Tintenstrahldruckers. Jedes Gerät hat also einen anderen Gamut.

Wer möchte, dass die Farben eines Bildes unabhängig vom Ausgabegerät möglichst gleich wirken sollen, muss die Gamuts also aufeinander abstimmen.

Gestrichen und ungestrichen

Abhängig vom Verwendungszweck werden Papiere mit einem sogenannten Strich veredelt. Zu verstehen ist darunter eine Streichmasse, die beispielsweise aus China-Clay, Kreide und Bindemitteln wie Kunststoffdispersion oder Kasein besteht.

Aufgebracht und gleichmäßig verteilt ist das Papier dann gestrichen. Die damit geschlossenere Oberfläche nimmt die Farbe zwar an, saugt sie aber nicht zu sehr auf.

Die Striche können unterschiedlich matt beziehungsweise glänzend sein, was zu entsprechend unterschiedlichen Papieroberflächen führt. Beliebt ist das Verfahren für Bilderdruckpapiere, die es dann in den Varianten „matt“ oder „glänzend“ gibt.

Kunstdruckpapiere weisen oft einen etwas höheren Strichauftrag auf. Ungestrichene Papiere sind natürlich matt und oft geleimt. Ihre Oberfläche ist rauer als die von gestrichenen Varianten, lässt sich dafür besser beschriften.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!