Abstände im Layout

16.07.2009 09:00:00
Die richtigen Abstände verleihen einem Layout die nötige Wirkung. Ob Zeichen, Wörter, Zeilen oder Spalten: Erst das richtige Maß gibt der Gestaltung ein professionelles Bild.

Abstand ist das halbe Leben: Dieser weise Spruch für Autofahrer lässt sich nahtlos auf das Layout von Dokumenten übertragen. Die Art und Weise, wie Zeichen, Wörter, Zeilen und Spalten angeordnet werden, tragen wesentlich zum Erscheinungsbild bei. Wie viel oder wenig „Luft“ eingesetzt werden soll, dazu gibt es klare Empfehlungen.

Zeichen

Quelle: Sandra Küchler

Der optimale Zeichenabstand steht ganz im Dienst der Lesbarkeit. Bei zu kleinen Abständen verschmelzen die Buchstaben ineinander mit dem Effekt, dass die Worte schwer zu entziffern sind. Bei zu großen Abständen geht hingegen der Wort-Zusammenhang verloren. Normalerweise sollte die Laufweite einer Schrift nicht verändert werden, es gibt aber Ausnahmen zu dieser Regel. Je kleiner beziehungsweise größer die Schriftgröße ist, desto eher kann die Laufweite vergrößert oder verkleinert werden. In Versalien gesetzte Passagen profitieren ebenfalls von einer höheren Laufweite; genauso wie der Negativsatz von heller Schrift auf dunklem Grund. Bei speziellen Buchstabenkombinationen sollte ebenfalls eingegriffen werden – beispielsweise „vo“. Eine Erhöhung der Laufweite nennt man Sperren, eine Verringerung Unterschneiden.

Wörter

Quelle: Sandra Küchler

Leerzeichen bestimmen in der Regel den Abstand zwischen zwei Wörtern. Hier gilt gleiches wie bei den Zeichen: Zu große Abstände zerreißen den Text optisch und erschweren die Lesbarkeit. Zu geringere Abstände lassen die einzelnen Wörter ineinander fließen. Der Wortabstand ist in jeder Schrift bereits definiert, lässt sich aber ebenfalls manuell verändern. Meist beträgt er ein Drittelgeviert. Man kann auch sagen, dass der Wortabstand in etwa der Breite des Buchstabens „n“ entspricht. Bei sehr großen Schriftgrößen empfiehlt es sich, den Abstand zu verkleinern. Auch bei Überschriften sollte der Wortabstand manuell korrigiert werden. Dabei spielen wieder die Buchstabenkombinationen eine Rolle.

Zeilen

Quelle: Sandra Küchler

Der Abstand zwischen zwei Schriftlinien kennzeichnet den Zeilenabstand. Zu viel Zeilenabstand erhöht den Grauwert eines Textes und beeinträchtigt ebenfalls die Lesbarkeit. Bei einem zu großen Zeilenabstand tritt dagegen wieder das Phänomen auf, dass die Zusammenhänge verloren gehen. Der Zeilenabstand muss in Verbindung mit der Schrift und ihrer Größe sowie der Zeilenbreite gesehen werden. Als Anhaltwert lässt sich sagen, dass der Zeilenabstand der Mittellänge der Grundschrift entsprechen kann. Eine große Zeilenbreite erfordert dagegen mehr Zeilenabstand, eine kleine weniger. Bei Versalien empfiehlt sich ein kleinerer Zeilenabstand. Auch bei einer Zeile ohne Unterlängen kann man manuell eingreifen und den Abstand verringern.

Spalten

Quelle: Sandra Küchler

Texte werden in Spalten unterteilt, um sie besser lesbar zu machen. Ist der Abstand zu klein, wird die Spalte gar nicht erst als solche wahrgenommen. Ist der Abstand zu groß, wird der Eindruck von separaten Texten vermittelt. Der optimale Spaltenabstand orientiert sich meist am Zeilenabstand. Beträgt er 14 Punkt, sollte auch der Spaltenabstand diesen Wert einnehmen. Eine andere Regel nennt die Breite der Buchstaben „mii“ als optimalen Spaltenabstand. Beim Flattersatz kann der Abstand dagegen geringer ausfallen. Werden Spaltenlinien verwendet, vergrößert sich der Spaltenabstand zusätzlich.

Zusammenhänge berücksichtigen

Alle Abstandswerte in einem Text sollten im Zusammenhang betrachtet werden. Wird der Zeilenabstand vergrößert, passt sich der Spaltenabstand an. Muss der Wortabstand verkleinert werden, schrumpft auch der Zeilenabstand. Große Zeichenabstände vertragen auch größere Wortabstände.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!