5 InDesign-Tipps zur Druckvorbereitung

19.05.2016 09:00:00
Heute stellt Ihnen Marianne Deiters 5 Tipps zum Überprüfen eines InDesign-Dokuments auf Drucktauglichkeit vor.

1. Sind alle verwendeten Schriften installiert?

Der Dialog Schriftart suchen…  zeigt die verwendeten Schriften im Dokument. Die erste Schrift fehlt, deshalb zeigt InDesign das Warnzeichen.
Quelle: Marianne Deiters
Wählen Sie im Menü Schrift den Befehl Schriftart suchen… Hier sehen Sie sofort, ob alle Schriften installiert sind. Eine fehlende Schrift wird durch das dreieckige gelbe Warnschild markiert. In diesem Dialog können Sie die fehlenden Schriftarten direkt ersetzen. Beim Ersetzen achten Sie darauf, dass Sie, nachdem die Schrift ausgewählt wurde, erst noch auf die Schaltfläche Ersetzen klicken müssen. Wenn die Schrift auch in den Absatz- und Zeichenformaten geändert werden soll, markieren Sie die Checkbox bei: Alle ändern definiert auch Formate neu. Danach nicht vergessen auf Alle ändern zu klicken. Soll die fehlende Schrift nicht ersetzt werden, muss sie installiert werden, oder in den Ordner gelegt werden, in dem sich das Dokument befindet.

2. Textübersatz mit Preflight lokalisieren

Das Preflight-Grundprofil ist eine gute Hilfe um Textübersatz schnell zu finden.
Quelle: Marianne Deiters
Wählen Sie das Fenster Preflight vom unteren Dokumentenrand oder aus dem Menü Fenster > Ausgabe > Preflight. Im Grundprofil ist definiert, dass ein Übersatz als Fehler angezeigt wird und Sie können in diesem Fall mit einem Klick auf die Seitenzahlen direkt zum Textrahmen mit dem Fehler springen und diesen gegebenenfalls aufziehen oder den Text kürzen. In zwei Wochen lesen Sie an dieser Stelle mehr zum Thema Preflight.

3. Dokumentprofil prüfen

Entspricht das verwendete Dokumentprofil den Anforderungen der Druckerei? Falls nicht, weisen Sie das richtige Profil mit dem Befehl Profil zuweisen… aus dem Menü Bearbeiten zu. Dann werden Ihre definierten Farbfelder nicht angerührt. Beim Umwandeln würden sich wahrscheinlich die Werte ändern. Überprüfen Sie auch noch mal die Werte der Farbfelder und entfernen Sie die nicht benutzten Farbfelder.

4. Das Verknüpfungen-Bedienfeld für eine schnelle Übersicht erweitern

So aufgebohrt haben Sie Im Verknüpfungen Bedienfeld einen schnellen Überblick über mögliche Fehler.
Quelle: Marianne Deiters
Einen guten Überblick über viele mögliche Fehler oder Optionen bekommen Sie im Bedienfeld Verknüpfungen aus dem Menü Fenster. Gehen Sie oben rechts in das kleine Fly-out-Menü und wählen Sie Bedienfeldoptionen. Hier setzen Sie Häkchen für die gewünschten Anzeige-Optionen. Ich lasse mir im oberen Fenster mindestens zusätzlich die Farbprofile, die effektive Größe in ppi und die Skalierung anzeigen. Mithilfe der Skalierungs-Anzeige sieht man auch ganz schnell, ob nicht proportional skaliert wurde. Die effektive Größe der Bilder sollte die geforderte Druckauflösung nicht extrem unter- oder überschreiten und am besten in 100% der endgültigen Größe geschärft werden. Denken Sie daran, dass zu große Bilder beim Schreiben eines PDF unkontrolliert kleiner skaliert werden.

5. Joboptions für die PDF-Ausgabe laden

In diesem Fenster können Sie die PDF-Vorgaben laden und verwalten
Quelle: Marianne Deiters
LASERLINE liefert die passenden Joboptions, eine Voreinstellungsdatei zum Schreiben des PDF für Indesign. Diese laden Sie im Menü Datei > Adobe PDF Vorgaben > Definieren… In diesem Fenster finden Sie alle geladenen Vorgaben und die Standardvorgaben (durch eckige Klammern gekennzeichnet). Klicken Sie auf den Button Laden und laden Sie die Datei mit der Endung .joboptions, die Sie für ihre Drucksache erhalten haben.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Freude mit Ihren Drucksachen. Vielleicht sehen wir uns mal in einer Schulung für Ihre Firma!

Hier geht´s zum zweiten Teil Druckprobleme mit der InDesign Preflight-Funtkion vermeiden.

 

Marianne Deiters gibt Trainings für viele Themen rund um die Creative Suite. Fragen Sie gerne Ihr individuelles Firmentraining an: www.education-point.de

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!