3D-Lack

23.07.2009 09:00:00
Mit dem neuen 3D-Lack erzielen Sie optische und haptische Effekte gleichzeitig. Das ist die innovative Veredelung im Digitaldruck, die neue Design-Ideen weckt. Lassen Sie sich inspirieren!

Gestalten Sie jetzt einzigartige Drucksachen mit 3D-Lack, der innovativsten Art der Veredelung im Digitaldruck. Texte, Illustrationen, Muster und Bildelemente lassen sich hervorheben und in der Höhe des Lackauftrags variieren. Ein Fest für die Sinne, denn so fallen die lackierten Elemente ins Auge und beim Anfassen fühlen Sie die dreidimensionalen Höhenunterschiede. Das ist die günstige und schnelle Präge-Alternative im Digitaldruck, die bereits für Kleinstauflagen realisierbar ist! Und die Druckdatenerstellung ist einfacher als Sie denken –wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Die Vorteile des Digitaldrucks genießen


Schon auf der Berliner Messe directexpo im Mai zog das Zebra mit 3D-Brille viele Neugierige an den LASERLINE-Stand. Spätestens nach dem Blättern und Fühlen im Druckmuster waren die Besucher überzeugt: Diese neue Form der Veredelung ist nicht nur schön anzuschauen, sondern fühlt sich auch toll an. Die optische und haptische Wirkung des 3D-Lacks wird im Digitaldruck erzielt, bis zum Format DIN A3+ und auf allen gestrichenen Papieren von 135 bis 350 g/qm. Das bedeutet, dass Sie in den vollen Genuss der Vorteile dieses Druckverfahrens kommen: Der 3D-Effekt kann dadurch bereits in Kleinstauflagen realisiert werden. Ein weiterer Vorteil ist die flexible Handhabung. Denn auch der Lackauftrag ist personalisiert einsetzbar. Das bedeutet, dass Sie verschiedene Text- oder Bildelemente beispielsweise unterschiedlichen Empfängern zuordnen können. Der dreidimensionale Effekt ist dem einer Prägung sehr ähnlich. Im Gegensatz dazu muss beim 3D-Lack allerdings kein Werkzeug angefertigt werden, was sich natürlich in den Kosten bemerkbar macht.

Die Basics zu 3D-Lack-Daten

Quelle: LASERLINE

Der 3D-Lack kann vollflächig aber auch partiell aufgebracht werden, d.h. begrenzte Flächen damit veredelt werden. Dabei kann es sich um Vektor-Strukturen, wie beispielsweise Texte, Illustrationen mit Linien oder Muster handeln oder um Raster-Strukturen, also Teile eines Bildmotivs in Pixeln. Zusätzlich zur Begrenzung lässt sich der Lackauftrag auch in der Höhe variieren, wodurch der dreidimensionale Effekt zustande kommt. Auch diese Information liefern Sie mit der entsprechend aufbereiteten Druckvorlage. Auf den Downloads der Seite Daten 3D-Lack können Sie genau lesen, wie die Daten anzulegen sind, damit die Produktion reibungslos klappt. Die wichtigsten Grundsätze in Kürze: Alle 3D-Lack-Elemente müssen in der Sonderfarbe „NexPress DryInk raised clear“angelegt sein und die Flächendeckung entscheidet über die Höhe des Lackauftrags.

Warum einfach, wenn es auch 3D geht?

Dreidimensionale Veredelung ist also einfacher zu gestalten, als man glaubt. Alles, was Sie brauchen, ist ein Layout- und ein Bildbearbeitungsprogramm. Und natürlich gute Ideen! Besonders schöne Wirkung erzielen Sie beispielsweise auf einer Broschüre mit der Hervorhebung einer Überschrift oder Ihres Logos auf der Visitenkarte. Verwenden Sie den 3D-Lack auch an den Ecken und Kanten Ihres Druckprodukts und als Begrenzungsrahmen von Bildern, um vorhandene Konturen zu verstärken. Dasselbe Prinzip bewährt sich auch bei Vektor-Zeichnungen –werden kontrastreiche Striche verstärkt, treten sie noch deutlicher hervor. Unser Tipp: Simulieren Sie mit dem 3D-Lack heterogene Oberflächen wie beispielsweise Lederstruktur, Tapetenmuster oder Holzmaserung. Am besten kommt dieser Effekt auf einfarbigen Flächen zur Geltung. Nun können sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich überraschen lassen, welche neuen Gestaltungswege es zu entdecken gibt!

Produktion auf der Kodak Nexpress S3000


Quelle: Kodak GmbH Das Herzstück LASERLINEs ist der vielseitige und hochmoderne Maschinenpark. Damit wir Ihnen dauerhaft beste Qualität zu optimalen Preisen bieten können, investieren wir kontinuierlich in unsere Maschinen. Als eine der ersten Druckereien Deutschlands drucken wir seit Juni auf der neuen Nexpress S3000, momentan die leistungsstärkste Maschine von Kodak. Diese Digitaldruckmaschine benutzt Trockentoner; über das fünfte Druckwerk wird veredelt. Durch den modularen Aufbau können wir Ihre Druckprodukte wahlweise mit 3D-Lack, mit partiellem oder vollflächigem Mattlack oder vollflächigem Hochglanzlack veredeln. Ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um Ihr Druckprodukt hochwertiger bzw. langlebiger zu machen –wir beraten Sie gerne über die Einsatzmöglichkeiten.

Bestellen im OnlineShop

Die Bestellung Ihres Druckproduktes im OnlineShop ist gewohnt einfach. Was Sie dabei beachten sollten: Nach der Auswahl des Druckproduktes und des gewünschten Formats entscheiden Sie sich für Digitaldruck. Dann gelangen Sie in den Onlinekalkulator, wo Sie ein gestrichenes Papier auswählen. Unter Zusatzoptionen finden Sie jetzt das Auswahlfeld Veredelung. Dort können Sie sich nun für partiellen oder vollflächigen 3D-Lack entscheiden.

Antworten auf die häufigsten Fragen zu 3D-Lack

Wie muss die Sonderfarbe für 3D-Lack angelegt werden?
Sie können eine beliebige Farbe wählen, die Sie Ihren 3D-Lack-Elementen zuweisen. Wichtig ist nur, dass Sie die Farbe als Vollton anlegen und diese Sonderfarbe „NexPress DryInk raised clear“ benennen. Außerdem sollten Sie dieselbe Farbe in allen verwendeten Programmen nutzen.

Warum muss die 3D-Lack-Sonderfarbe NexPress DryInk raised clear genannt werden?
Die exakte Bezeichnung der Sonderfarbe ist sehr wichtig. Die Druckmaschine erkennt die Bezeichnung und gibt alle Elemente dieser Sonderfarbe als 3D-Lack aus. Bitte achten Sie auch auf Groß- und Kleinschreibung.

Kann der 3D-Lack auch beidseitig aufgetragen werden?
Ja, beide Seiten eines Bogens können veredelt werden.

Kann der 3D-Lack die optische Wirkung der darunter liegenden Farben beeinflussen?
Der 3D-Lack ist annähernd transparent. Die Farbwirkung der darunter liegenden Objekte kann geringfügig beeinflusst werden. Deshalb empfehlen wir bei besonders farbkritischen Aufträgen, wie beispielsweise Logo-Farben, einen Andruck.

Bietet der 3D-Lack Schutz vor physischen Einflüssen, wie beispielsweise vor Kratzern und Sonnenlicht?
Ja, der 3D-Lack bietet Schutz. Allerdings raten wir von einer vollflächigen Verwendung ab. Wenn Sie Ihr Druckprodukt vor physischen Einflüssen schützen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Hochglanzfolie oder Mattfolie.

Kann der 3D-Lack ohne Farbfläche darunter direkt auf das Papier aufgebracht werden?
Ja. Sie können sehr interessante Wirkungen erzielen, indem der 3D-Lack direkt auf dem Papierweiß aufgebracht wird.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!