2014: Trends im Web- und Grafikdesign

23.01.2014 09:00:00
2014 wird ein aufregendes Jahr für Kreative. Wir stellen die aktuellen Trends im Web- und Grafikdesign vor.

Pantone gibt jedes Jahr einen Überblick über die kommenden Farbtrends. Die aktuellen Farbtöne für den Frühling sind jedoch nicht die einzigen Entwicklungen, die 2014 die kreative Landschaft prägen werden. Weitere aktuelle Themen in der Web- und Printgestaltung sind Long Shadows, Responsive Webdesign und Flat Design.

Die Pantone-Frühlings-Farben 2014

Quelle: Pantone

Pantone hat die Farben für den Frühling 2014 veröffentlicht. Drei Pastelltöne, eine Blau-Nuance, eine Violett-Nuance und ein Grünton markieren den Anfang. Das Blau erinnert an den Himmel, das Violett wirkt nostalgisch, das Grün ist an Ornamente angelehnt. Hinzu kommt ein neutraler Sandton, der den Strand verkörpern soll. Ebenfalls ein neutraler Ton ist das Paloma-Grau, das sich gut mit anderen Farben kombinieren lässt. Drei weitere Nuancen kommen aus der warmen Farbfamilie: Ein gewürzartiger Cayenne-Ton, ein leuchtendes Gelb, ein optimistisches Orange. Abgerundet wird die Farbpallette von einem orchideenfarbigen Ton sowie einem kühleren Blau.

Long Shadows

In Typografie und Gestaltung sind lange Schatten im Kommen. Die überproportionierten Schlagschatten schaffen ein plastisches Bild, ohne übertrieben zu wirken. Als Richtwerte für die Long Shadows kann man folgende Voraussetzungen ansehen: Die Schatten sollten diagonal geworfen werden, meist wird ein Winkel von 45 Grad angesetzt. Die Schatten sollten zudem mindestens zwei- bis dreimal so lang sein wie das Element, das sie wirft. Die langen Schatten sind auch eine spannende Variante für das Logodesign.

Responsive Webdesign

Es war ein Trend 2013 und wird auch 2014 einer bleiben: Responsive Webdesign. Der Boom von mobilen Endgeräten hält ungebrochen an und immer mehr Nutzer gehen wie selbstverständlich unterwegs ins Internet oder nutzen Zuhause das bequeme Tablet. Die einzelnen Elemente der Webseite Text, Bilder, Navigation, Grafiken passt sich dabei an das Endgerät an. Diese Entwicklung verändert auch die Umsetzung von Webdesign-Projekten. Aus dem Grundlayout ergeben sich weitere Layoutversionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Flat Design

Selten ist die Aussage Weniger ist mehr so konsequent umgesetzt worden wie beim Flat Design. Darunter versteht man Gestaltungen, die auf überflüssige Elemente oder dreidimensionale Effekte verzichten. Stattdessen kommen klare Strukturen, wenige Farben, minimalistische Grafiken und aussagekräftige Fotos und Illustrationen zum Einsatz. Die Klarheit und Einfachheit von Webseiten kommt gleichzeitig den Anwendern zugute: Sie finden sich leichter auf den Pages zurecht und werden nicht durch überflüssige Informationen abgelenkt.

Übersicht Druckprodukte
  • zahlreiche Produkte im Digital- und Offsetdruck

  • umfangreiches Sortiment in der Werbetechnik

  • Rollenoffset Produkte für große Auflagen
  • 100% klimaneutral
Produkte finden
Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!