Face to Face 6

22.02.2006
Konferenz zu aktuellen Gestaltungstrends in Deutschland und Österreich unter dem Motto "Über die Eigenheiten, die das Gestalten begleiten" ...

Zum sechsten Mal in Folge findet vom 9.-11. März 2006 im Design Center Stuttgart die internationale Konferenz zu Grafik-Design "Face to Face" statt. Partnerland ist in diesem Jahr Österreich. In Kooperation mit Design Austria steht das Programm zweieinhalb Tage unter dem Motto "Über die Eigenheiten, die das Gestalten begleiten". Dialogorientiert kommen Design-Auftraggeber gemeinsam mit ihren Gestaltern auf den Podien zu Wort. Die Konferenz ermöglicht dabei das Knüpfen von Kontakten unter den Teilnehmern aus dem Bereich Gestaltung von visueller Kommunikation.

Bewährtes Konzept

Die internationale Konferenz zu Grafikdesign "Face to Face", die vom 9. bis 11. März 2006 in Stuttgart im Haus der Wirtschaft stattfindet, ist eine der facettenreichsten Konferenzen zu Grafik-Design. Inzwischen avancierte sie deshalb zu einem "Muss" in der internationalen Gestalterszene. In diesem Jahr findet "Face to Face" bereits zum sechsten Mal in Folge statt. Man kann also von einer Tradition sprechen, wenn die Konferenz auch in diesem Jahr dem bewährten Konzept treu bleibt. Und so stehen wiederum jeweils Design-Auftraggeber gemeinsam mit ihren Gestaltern auf dem Podium, um über ihre Projekte zu berichten - "For a better understanding between client and designer". Mit dabei sind unter anderem Gestalterpersönlichkeiten wie Cordula Alessandri, Katrin Androschin, Piero Borsellino, Lo Breier, Fons M. Hickmann, Elisabeth Kopf, Mark Landwehr, Tanja Pfaff und Tobias O. Rink.

Dialogorientiertes Programm

Neben Vorträgen und Podiumsgesprächen wird der persönliche Dialog unter den Teilnehmern großgeschrieben: Die F2F-Lounge beispielsweise garantiert das passende Ambiente für den Austausch untereinander, stilgerecht im Corporate Design des Events. Der "Face it! Chatroom" bietet allen Konferenzteilnehmern die ideale Plattform, um eigene Statements zu präsentieren - ganz gleich ob verbal oder in Form mitgebrachter Arbeiten. Neu ist zudem das exklusive Angebot, im kleinen Kreis mit ausgewählten Konferenzrednern face-to-face zu frühstücken. Flankierende Ausstellungen, wie der besten Hochschul-Abschlussarbeiten im Bereich Fotografie, und die attraktive Lounge verleihen der face to face außerdem erneut einen unverwechselbaren Charakter.

Design Austria als Partner

Als Partner konnte in diesem Jahr mit "Design Austria" Österreich gewonnen werden. Unterstützt wird der Event von "go international - eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit und der Wirtschaftskammer Österreich". Mit einer eigenen Ausstellung erweitert dabei Design Austria erstmalig den Horizont der Konferenz um die dritte Dimension: auch Produktdesign wird gezeigt. Deshalb ist die Ausstellung aktuell und anspruchsvoll, zwei- und dreidimensional - eben eine Ausstellung aus Österreich, die Grenzen und Disziplinen überschreitet. Zur Eröffnung der Ausstellung lädt die Wirtschaftskammer Österreich und Design Austria zu einem festlichen Empfang am 10. März 2006 ab 20 Uhr (Steinbeis-Saal, 1. OG) ein.

Programm und Teilnahme

Face to Face 6 richtet sich an alle in Unternehmen für die Gestaltung von visueller Kommunikation Verantwortlichen sowie an professionelle Gestalter aller Disziplinen. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 240 EUR, ermäßigt für Studenten und Mitglieder des Face to Face e.V. bei 120 EUR. Im Teilnahmebeitrag enthalten sind der Mittagsimbiss und die Tagungsgetränke an beiden Konferenztagen. Das Frühstück wird vor Ort separat berechnet. Das genaue Programm sowie ein Anmeldeformular kann online als PDF heruntergeladen werden. Anmeldungen sollten bis zum 28. Februar erfolgt sein.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.