Einfache Lösung, mehrfacher Durchschlag

29.01.2015
Sie heißen Durchschlagpapier oder Durchschreibesätze: Für Zweitausfertigungen von Handschriftlichem sind SD-Sätze einfach unverzichtbar. Wir stellen das Produkt vor.

Oft scheint es, die Handschrift habe ausgedient. Doch das Leben ist voller Situationen, in denen die Unterschrift oder der händische Vermerk direkt in zweiter Ausführung zur Verfügung stehen müssen.

Kopien tun es da nicht. Bei der Wohnungsübergabe, als Arbeitsnachweis oder auszufüllendes Formular Durchschreibesätze sind nach wie vor das Nonplusultra für sofort benötigte Doppel.

Der doppelte Boden für den täglichen Job

Durchschreibesätze, auch SD-Sätze genannt, sind unverzichtbare Helfer im Arbeitsalltag. Bereits in Kleinstauflage ab 10 Exemplaren bis hin zu Großauflagen von 20.000 Stück werden sie als Quittungen, Lieferscheine, Nachweise, Rechnungen oder Protokolle eingesetzt.

Der LASERLINE Onlineshop wartet dafür mit sieben Formaten, darunter den DIN-Klassikern A4, A5 und A6, auf. Je nach Druckverfahren und Wunsch gibt es sie mit 2, 3 oder 4 Durchschlägen. Ihr Vorteil: Was auf dem Deckblatt notiert wird, schreibt sich gleichzeitig bis auf das untere Blatt durch. So entsteht blattwendend eine identische Papierkopie.

Durchschreibesätze, auch SD-Sätze genannt, sind unverzichtbare Helfer im Arbeitsalltag. Quelle: LASERLINE

So funktioniert ein 3-facher Satz

Das obere Blatt jedes SD-Satzes ist rückseitig mit Mikrokapseln beschichtet (coated back oder CB), die durch den Schreibdruck zerplatzen und auf einer auf dem zweiten Blatt liegenden Farbentwicklerschicht als Durchschrift erscheinen.

Dieses Mittelblatt trägt den fachsprachlichen Zusatz coated front and back (CFB) weil es auf der Vorderseite mit einer Farbentwickler- und auf der Rückseite mit einer Mikrokapselschicht versehen ist.

Damit die Durchschrift auch auf Blatt 3 sichtbar werden kann, zerplatzen nun die Mikrokapseln auf der Rückseite von Blatt 2 und reagieren mit der beschichteten Vorderseite von Blatt 3. So entstehen in einem Vorgang zwei identische Durchschläge zum Original.

Das obere Blatt jedes SD-Satzes ist rückseitig mit Mikrokapseln beschichtet, die durch den Schreibdruck zerplatzen. Quelle: LASERLINE

Individuelle Ausfertigungen möglich

Je nach Anlass und Bedarf lassen sich die SD-Sätze individuell gestalten. Das Mittel- und Schlussblatt gibt es je nach Druckverfahren jeweils in verschiedenen Farben, zum Beispiel in Gelb, Rosa, Blau, Grün oder Weiß.

Bedruckt werden die Durchschreibesätze 4-farbig nach ISO-Skala und im Offsetdruck zusätzlich 2-farbig mit einer Sonderfarbe (HKS oder Pantone) oder in 1-farbig Schwarz.

Auf diese Weise können die SD-Sätze designkonform an die eigene Geschäftsausstattung angepasst werden und hinterlassen auch als abgetrennter Durchschlag beim Kunden noch einen absolut professionellen Eindruck.

Die Durchschreibesätze lassen sich je nach Anlass und Bedarf individuell gestalten. Quelle: LASERLINE

Praktischer Helfer, praktische Zusätze

Auf Wunsch werden die Durchschreibesätze mit Blockleimung auf stabiler Graupappe in Bündeln zu 25 oder 50 Sätzen oder als Einzelsätze produziert. Optional wartet LASERLINE mit Zusatzoptionen auf, die das Handling der Durchschreibesätze hochkomfortabel machen.

Die Abheftlochung etwa erleichtert das Ablegen in Ordnern, die es zur Vervollständigung der Geschäftsausstattung übrigens auch bei uns gibt.

Der optionale Durchschreibschutz fungiert als Einlege- oder Rückpappe und sorgt so dafür, dass sich Handschriftliches jeweils nur auf einen SD-Satz durchdrückt und weitere Sätze davon unberührt bleiben.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.