Ebenen unter QuarkXPress 7

08.03.2007
Tipps zum Verschieben, Verstecken, Farbkodieren, Experimentieren, Ausgabe unterdrücken - mit Ebenen kann man weit mehr machen, als nur die Übersicht behalten ...

Im täglichen Einsatz werden Ebenen in QuarkXPress nur selten verwendet. Dabei lassen sich mit ihnen diverse Layout-Entwürfe in nur einer Datei ausprobieren, und dank Farbkodierung ist immer erkennbar, welches Objekt sich in welcher Ebene befindet. Doch selbst wer die Ebenen-Palette schon nutzt, kann mit einigen Kniffen noch effektiver arbeiten. Oder wissen Sie, wie man die Ausgabe versteckter Ebenen unterdrückt, wie man Objekte einfach in eine andere Ebene verschieben oder die Farben der Ebenen neu bestimmen kann?

Mit (un)sichtbaren Ebenen arbeiten

Um mit verschiedenen Inhalten innerhalb eines Layouts zu experimentieren, um beispielsweise verschiedene Überschriftenvarianten für eine Zeitschrift zu testen, legen Sie die verschiedenen Inhaltsversionen auf separaten Ebenen an. Öffnen Sie dazu über das Fenster-Menü die Ebenen-Palette und legen Sie so viele Ebenen an, wie Sie benötigen. Die verschiedenen Überschriften stellen Sie nun in diese Ebenen. Sichtbar bzw. unsichtbar werden die Überschriften, indem Sie das Augensymbol vor dem Ebenennamen in der Palette anklicken. Mit nur einem Klick haben Sie so die vielfältigsten Variationen iim Überblick und müssen nicht diverse Projekte anlegen. Übrigens können Sie auch Ebenen gleichzeitig verbergen, ohne jede einzelne auswählen zu müssen. Klicken Sie dazu einfach auf die einzige Ebene die Sie sehen möchten, mit gedrückter Strg-Taste. Sofort verschwinden alle anderen Ebenen.

Ebenen umfließen und Ausgabe unterdrücken

Wenn Sie viel mit versteckten, also unsichtbaren Ebenen experimentieren, ist es wichtig, darauf zu achten, dass die unsichtbaren Ebenen später nicht mit ausgedruckt werden. Zudem kann es passieren, dass nicht sichtbare Bilder, die umflossen werden sich auch auf die sichtbare Ebene auswirken. Wollen Sie beides verhindern, klicken Sie zwei Mal auf die Ebene in der Ebenen-Palette, um deren Attribute zu öffnen. Hier können Sie die Funktion "Ausgabe unterdrücken" deaktivieren. Damit vermeiden Sie, dass diese Ebene ausbelichtet oder gedruckt wird. Deaktivieren Sie die Funktion "Umfluss beibehalten", so wirkt sich das umflossene Bild nicht auf andere Ebenen aus.

Ebenenobjekte bewegen

Haben Sie aus Versehen ein Objekt, wie eine Überschrift oder ein Bild, auf der falschen Ebene platziert ist dies kein großes Problem. Wählen Sie das Objekt einfach aus und nutzen Sie in der Ebenen-Palette die Schaltfläche "Objekt verschieben" (zweiter Knopf von links). Wollen Sie nicht den Weg über diese Schaltfläche und umständliches Bestätigen der anzuwählenden Ebene gehen, können Sie Objekte auch per Maus von einer Ebene in eine andere Ebene bewegen. Klicken Sie dazu einfach in der Ebenen-Palette auf das kleine punktierte Quadrat rechts neben dem Namen der aktuellen Ebene (Objekt muss dazu ausgewählt sein) und ziehen Sie es zu einem anderen Ebenennamen. Schon befindet sich das gewünschte Objekt in einer neuen Ebene.

Ebenen zusammenfassen

Wollen Sie hingegen nicht die Inhalte einer Ebene in eine andere bewegen, sondern zwei Ebenen zu einer zusammenfassen, haben Sie dazu ebenfalls in der Ebenen-Palette die Möglichkeit. Wählen Sie dort die entsprechenden Ebenen mit der Maus aus, indem Sie die Apfel- (Mac) oder Strg- (Windows) Taste gedrückt halten. Nun können Sie die Schaltfläche "Ebenen vereinen" (dritte von links) in der Ebenen-Palette benutzen. In einem sich öffnenden Fenster werden Sie danach gefragt, in welcher Ebene die gewählten Ebenen vereint werden sollen (Zielebene), fertig ist das Zusammenfassen.

Ebenen farbkodieren

Damit Sie in QuarkXPress auf den ersten Blick erkennen, welches Objekt in welcher Ebene steht, werden diese farbkodiert. In der Ebenen-Palette sehen Sie dazu vor dem Ebenen-Namen ein Farbfeld, dessen Farbe sich in der Umrandung des jeweils auf der Ebene befindlichen Objekts wiederholt. Wollen Sie lieber andere, als die vorgegebenen Farben nutzen, können Sie diese für jede Ebene mit nur zwei Klicks ändern. Klicken Sie dazu den Namen der entsprechenden Ebene in der Ebenen-Palette per Doppelklick an. Es öffnet sich das Attribut-Fenster, in dem Sie ein kleines Viereck mit der bisherigen Farbe vorfinden. Klicken Sie dieses an, lässt sich eine beliebige andere Farbe auswählen und mit OK bestätigen. Besonders wenn sich die Farben nicht deutlich genug voneinander unterscheiden oder zu blass wirken, kann eine solche Änderung hilfreich sein.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.