Die kreativsten Hochschulen

07.02.2019
Bremen, Hamburg, Baden-Württemberg: Hier sprüht die Kreativität – wenn man sich die Arbeiten der kreativen Schulen anschaut. Der ADC hat erneut gesprochen.

Wie gut sind Deutschlands kreative Fach- und Hochschulen? Schwer zu beantworten, weil Kreativität schwer messbar ist, zuweilen auch Geschmackssache. Aber der Art Directors Club (ADC) schafft es auf Basis eines eigenen Wettbewerbs, ein nachvollziehbares Bundesland-Ranking zu erstellen.

Kreative Exzellenz

Basis sind laut der Internetseite des Vereins die „erfolgreichsten Arbeiten von Studierenden, Junioren und Absolventen, die im Rahmen des ADC Junior Wettbewerbs der letzten drei Jahre eingereicht wurden.“

Des Weiteren heißt es: „Die Ergebnisse des Rankings beruhen demzufolge auf der Anzahl aller ausgezeichneten Arbeiten und der damit erreichten Punktzahl: Die Hauptpreise (Grand Prix) werden mit je 10 Punkten gewertet, Goldnägel mit je 6 Punkten, Silbernägel mit je 4 Punkten, Bronzenägel mit je 2 und eine Auszeichnung mit einem Punkt.“

Der Durchschnittswert Kreative Exzellenz (nach dem das Ranking festgelegt wird) ergibt sich, indem man die Gesamtpunkte der Nägel durch die „Anzahl der relevanten Hochschulen des jeweiligen Bundeslandes“ teilt.

Quelle: Hochschule für Künste Bremen

Platz 1: Der Stadtstaat Bremen

Bremen erreicht mit dem Durchschnittswert kreativer Exzellenz von 6,5 Punkten den ersten Platz. Hamburg folgt mit 6,0 Punkten und Baden-Württemberg belegt mit 5,4 Punkten den dritten Platz. Vor einem Jahr war noch Hamburg an der Spitze, gefolgt von Bremen. Baden-Württemberg hat Platz 3 gehalten.

Die Stadt Bremen hat laut ADC vier relevante kreative Fach- und Hochschulen, von denen in den vergangenen Jahren nur die Hochschule für Künste beim Junior Wettbewerb Nägel-Punkte geholt hat.

Sie ist sozusagen der Grund dafür, dass das kleinste Bundesland beim Ranking ganz oben steht. Die Hochschule ist offensichtlich stolz auf die Auszeichnungen, was ihre Internetseite zeigt: www.hfk-bremen.de

Platz 2: Hamburg

Hamburg hat im Vergleich zu Bremen deutlich mehr kreative Hochschulen – 22 fließen in die ADC-Bewertung als Basis mit ein. Allerdings sind auch hier nicht alle mit Nägel-Punkten vertreten, sondern weniger als die Hälfte.

Die Miami Ad School Europe steht bei den Hamburger Schulen an der Spitze. Nicht nur beim ADC ist die Miami Ad School erfolgreich. Es gibt zahlreiche weitere Preise, die die Arbeiten der Studenten auszeichnen. Diese sind gekonnt im Netz präsentiert unter www.miamiadschool.de.

Quelle: Hochschule für Künste Bremen

Platz 3: Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist die Filmakademie in Ludwigsburg die beste Schule, knapp dahinter die Duale Hochschule aus Ravensburg und die Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung.

Insgesamt geht der ADC in Baden-Württemberg von 33 kreativen Hochschulen aus.

Der Hochschulsieger: die Miami Ad School

Neben der Rangfolge der Bundesländer mit dem Durchschnittswert kreativer Exzellenz kann man auch die Hochschulen direkt vergleichen. Mit 80 Nägel-Punkten (2016 bis 2018) ist die Miami Ad School derzeit an der Spitze.

Es folgt mit 51 Punkten die niedersächsische HAWK Hildesheim. Und mit 50 Punkten direkt dahinter die Filmakademie Baden-Württemberg.

Keine Frage: Der Blick des Art Directors Club ist nur einer von vielen anderen, die möglich sind. Aber er hilft in jedem Fall, sich einen Einblick zu verschaffen, welches Potenzial an Kreativität es in Deutschland gibt.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.