Der Fluchtpunkt-Filter

24.04.2008
Die richtige Perspektive in einem Bild wird in Adobe Photoshop CS3 mit dem Fluchtpunkt-Filter erstellt. Bildelemente können so auch verschoben oder kopiert werden.

Verzerrte Perspektiven ade: Adobe Photoshop CS 3 bringt den Fluchtpunkt-Filter mit. Mit seiner Hilfe können perspektivische Objekte –zum Beispiel Gebäude –korrekt bearbeitet werden. Darüber hinaus ermöglicht es das Werkzeug, Bildelemente auszuwählen, perspektivisch zu verschieben oder zu kopieren.

Das Werkzeug

Sie finden das Werkzeug unter „Filter“, „Fluchtpunkt“. Alternativ können Sie es unter Mac mit der Tastenkombination „Umschalt“, „Apfel“, „V“aufrufen. Unter Windows wählen Sie „Alt“, „Strg“, „V“. Zunächst müssen Sie eine Ebene erstellen –bitte verwechseln Sie diese Ebene nicht mit den „normalen“Ebenen in Photoshop! Dazu klicken Sie auf das Symbol mit dem perspektivischen Gitter. Ziehen Sie mit diesem Werkzeug geometrische Flächen auf, die Sie auf Ihr Bild legen. Dazu klicken Sie zunächst in die Ecken. Zeigt das Gitter die Farbe Blau, ist alles in Ordnung. Die Farbe Rot warnt vor schwerwiegenden Fehlern im Seitenverhältnis, die Farbe Gelb vor weniger schlimmen Problemen. Möchten Sie eine Fläche mit rechtwinkligem Abstand ergänzen, drücken Sie „Strg“beziehungsweise „Apfel“und ziehen Sie gleichzeitig an der gewünschten Seite.

Das Raster verändern

Das einmal angelegte Raster kann natürlich auch bearbeitet werden. Dazu wechseln Sie auf das Symbol mit dem Pfeil links in der Werkzeugliste. Sie können das Raster dann an den Eck- und Mittelpunkten ausdehnen oder verkleinern. Die Ebenen lassen sich ebenfalls skalieren.

Das Bild bearbeiten

Sobald Ihre Ebene so genau wie möglich über dem Motiv liegt, können Sie weitere Bearbeitungsschritte vornehmen. Wenn Sie das Auswahlrechteck in der Werkzeugleiste links wählen und „Alt“(Windows) beziehungsweise „Umschalt“(Mac) drücken, so wird der markierte Bereich kopiert. Mit dem Transformieren-Werkzeug darunter können Sie schwebende Auswahlen anpassen. Das Stempel-Werkzeug funktioniert ähnlich wie das bekannte Werkzeug –mit dem Unterschied, dass die kopierten Bildstellen perspektivisch eingepasst werden.

Tipp!
Fotos in XXL drucken - bei LASERLINE als Posterprint! Unser PE-beschichtetes, glänzendes 190 g/qm Fotopapier garantiert brillante Farben und ist in vielen Formaten und Größen (z. B. DIN A0) erhältlich.

Änderungen zurücknehmen

Mehrere Tastenkürzel sorgen dafür, dass Änderungen wieder rückgängig gemacht werden. Drücken Sie unter Windows „Strg“und „Z“oder unter Mac „Apfel“und „Z“, so wird jeweils ein Schritt zurückgenommen. Durch zusätzliches Drücken der Umschalttaste wird der Arbeitsschritt wieder hergestellt. Alle Einstellungen werden durch „Alt“(Windows) beziehungsweise „Umschalt“(Mac) zurückgenommen –dann erscheint im Menü statt „Abbrechen“die Box „Zurück“. Wollen Sie alle Änderungen ohne Speicherung verwerfen und den Fluchtpunkt-Filter schließen, drücken Sie „Esc“.

Mehr zum Thema Bildbearbeitung erfahren Sie bei den Profis in der LASERLINE ACADEMY. Informationen und Buchung hier.

Werden Sie ein Teil unserer Welt

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.