Datensicherung mit Time Machine

29.04.2008
Das Betriebssystem Mac OS X 10.5 bringt die neue Funktion „Time Machine“ mit. Die Zeitmaschine kann Daten automatisch sichern und Dateien sowie Ordner bei Bedarf wiederherstellen.

Die aktuelle Version von Apples Betriebssystem bringt eine Zeitmaschine mit: Die Funktion „Time Machine“ erstellt automatisch Sicherheitskopien vom kompletten Inhalt eines Computers. So kann der Status quo aller Systemdateien, Programme, Accounts und Einstellungen an jedem beliebigen Tag in der Vergangenheit ganz einfach wieder hergestellt werden.

Time Machine einstellen

Sie finden die Zeitmaschine unter Mac OS X 10.5 (Leopard) im Ordner „Programme“. Um festzulegen, wo die Backups gespeichert werden, wählen Sie in den Systemeinstellungen „Time Machine“. Klicken Sie dort auf „Volume wechseln“ um das gewünschte Volumen auszuwählen. Unter „Optionen“ können Sie festlegen, welche Daten von der Sicherung ausgenommen werden sollen. Ein Klick auf „Ein“ aktiviert die Time Machine. Apple empfiehlt, die Daten auf einer externen Festplatte zu sichern, die zum Zeitpunkt des Backups immer an den Mac angeschlossen sein muss und nicht zu klein sein darf. Standardmäßig sichert Time Machine alle 60 Minuten aktuelle Änderungen.

Dateien und Ordner wiederherstellen

Möchten Sie das Backup zum Wiederherstellen von Daten einsetzen, so starten Sie zunächst Time Machine. Sie sehen jetzt eine Weltallsimulation und ein Finderfenster im Vordergrund. In diesem Fenster können Sie die gesicherten Daten sehen. Sie können nun mit der Maus an der Zeitleiste rechts entlangfahren. Weiße Balken zeigen an, dass zu diesem Tag ein Backup vorhanden ist. Wenn Sie den Tag anklicken, springt das Finderfenster automatisch darauf. Klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf „Heute“ um zum aktuellen Stand zurückzukehren. Dateien, die Sie wiederherstellen möchten, markieren Sie einfach und klicken anschließend auf „Wiederherstellen“.

System wiederherstellen

Sofern Sie die Systemdateien nicht vom Backup ausgeschlossen haben, können Sie ein Backup auch dazu verwenden, das System wiederherzustellen. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn eine Aktualisierung fehlgeschlagen ist. Legen Sie dazu zunächst die Installations-DVD des Betriebssystems ein. Wählen Sie dann „Dienstprogramme“, „System von der Sicherung wiederherstellen“. Nun werden Ihnen die Time Machine-Archive angezeigt. Wählen Sie eines aus und stellen Sie es durch Klick auf „Fortfahren“ wieder her.

Mehr nützliche Informationen zu diesem Thema gibt es im Seminar "Datensicherung unter Mac OS X" am 07.11.2008 mit Gerald Erdmann in der LASERLINE ACADEMY. Informationen und Buchung hier.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.