Das Dashboard effektiv nutzen

07.08.2008
Das Dashboard bietet unter Mac OS X 10.5 eine zweite Arbeitsfläche, die mit Widgets bei der Erledigung kleiner, alltäglicher Aufgaben hilft. Eigene Einstellungen passen das Dashboard an.

Kurz eine Telefonnummer nachschlagen, eine Notiz verfassen oder den Taschenrechner bemühen: Das Betriebssystem Mac OS X Leopard stellt über Widgets verschiedene nützliche Zusatzfunktionen bereit. Doch weil der Platz für viele kleine Programme im Dock nicht reicht, werden sie im Dashboard zusammengefasst und dort im Hintergrund bereitgehalten.

Das Dashboard verwenden

Wenn Sie das Betriebssystem Mac OS X 10.5 nutzen, dann finden Sie im Dock rechts neben dem Finder ein Tachometer-Symbol. Klicken Sie darauf, so öffnet sich das Dashboard. Finden Sie das Icon überflüssig, so können Sie es auch aus dem Dock löschen. Erneut einfügen lässt es sich über die Auswahl „Programme“. Wenn Sie das Kontextmenü des Icons öffnen, steht Ihnen die Auswahl „Weitere Widgets“ zur Verfügung. Darüber können Sie auf den Internetseiten von Apple zusätzliche Programme suchen und laden.

Weitere Einstellungen

Standardmäßig erscheint das Dashboard auch, wenn Sie die Taste „F12“ drücken. Gehen Sie auf „Systemeinstellungen“ und „Exposé & Spaces“, so können Sie weitere Einstellungen treffen – zum Beispiel eine alternative Tastenkombination wählen. Ganz oben in diesem Dialogfenster sehen Sie darüber hinaus den Punkt „Aktive Ecken“. Hier können Sie jeder Ecke der Benutzeroberfläche eine Funktion zuweisen. Das gilt auch für das Dashboard. Entscheiden Sie sich beispielsweise für die rechte obere Ecke, so wird das Dashboard jedes Mal dann erscheinen, wenn Sie die Maus auf diese Ecke ziehen.

Die Widgets

Wenn Sie das Dashboard über eine der genannten Möglichkeiten aufrufen, so wird der normale Arbeitsbereich abgedunkelt. Die Widgets erscheinen stattdessen in der Mitte des Bildschirms. Nun können Sie damit arbeiten. Jedes Widget lässt sich mit der Maus (linke Taste gedrückt halten) an einen anderen Ort ziehen. Widgets können sich dabei überlagern. Ein Klick auf das gewünschte Widget holt es in den Vordergrund. Halten Sie die Maus auf ein Widget und es erscheint in der unteren rechten Ecke ein „i“, so können Sie weitere Einstellungen für das Widget treffen. Klicken Sie einfach darauf, damit Ihnen die Optionen angezeigt werden. Allerdings ist das nicht bei allen Widgets möglich. Hat sich ein Widget „aufgehängt“, so wird es über die Tastenkombination „Apfel“ und „R“ neu gestartet.

Neue Widgets installieren

Links unten sehen Sie auf dem Dashboard ein Kreuz. Klicken Sie darauf, werden alle aktivierten Widgets angezeigt. Ein neues Widget lässt sich in diese Liste einfach per Drag-and-Drop einfügen. Ein Klick auf das umrandete „x“ entfernt es wieder. Neue Widgets erhalten im Betriebssystem die Endung „.wdgt“ und werden in der Library gespeichert. Mac OS X 10.5 enthält im Lieferumfang 21 Widgets.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.