Binde- und Heftarten

01.10.2009
Sie schaffen die feste Verbindung zwischen einzelnen Blättern: die Techniken zum Binden und zum Heften von Drucksachen. Dabei stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung.

Kaltklebebindung

Bei LASERLINE kommen die Kalt- und die PUR-Klebebindung zum Einsatz. Bei beiden Verfahren werden die Blocks mit den einzelnen Seiten zunächst am Rücken angefräst. Dadurch haftet der Dispersionskleber besser, der anschließend aufgetragen wird. Die Verbindung, die dabei entsteht, muss nicht von Dauer sein: Die einzelnen Seiten lassen sich nach dem Trocknen bei Bedarf abziehen. Daher kommt das Verfahren bei Blöcken und Schreibunterlagen zum Einsatz.

PUR-Klebebindung

Beim PUR-Klebebinden steht die Abkürzung für "Polyurethan". Im Gegensatz zum Kaltkleben wird der PUR-Klebstoff heiß aufgetragen. Zusätzlich kommt hoher Druck zum Einsatz, um eine besonders feste Verbindung zu schaffen. Die so entstandene Bindung ist elastisch und haltbarer als beim Kaltklebebinden. Besonders geeignet für Drucksachen mit einer hohen Seitenzahl, wie Broschüren und Bücher mit Softcover.

Wire-O-Bindung

Ein weiteres Verfahren zum Binden von Drucksachen ist die Wire-O-Bindung. Verwendet werden hier Drahtkämme, die aus Endlosdraht geformt wurden. Dieser Draht wird durch Ausstanzungen in den Drucksachen geführt. Ein fester Verschluss sorgt dafür, dass die gebundenen Seiten zusammen bleiben. Die Wire-O-Bindung kommt für Blöcke, Broschüren oder Speisekarten in Frage. Bei Kalendern kann sie mit Daumenloch und einem Aufhänger im Mittelteil produziert werden.

Rückstichheftung

Bei der halten Metallklammern Drucksachen zusammen. Sie können an zwei bis vier Stellen angebracht werden. Eine Ergänzung zur Rückstichheftung ist die Ringösenheftung. Hier stehen Drahthalbringe an der Bundseite des Druckprodukts ab. So kann es in Ordnern abgeheftet werden. Abhängig von der Grammatur des Papiers ist die Rückstichheftung nur für eine begrenzte Seitenanzahl geeignet, genauer gesagt bis zu einer Rückendicke von von 5 mm. Mögliche Anwendungen für die Rückstichheftung sind Broschüren, Speise-/Getränkekarten und CD-Booklets.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.