Bilder in Szene gesetzt

21.06.2007
Wie geht man vor, wenn Themen mit Hilfe von Bildern spannend inszeniert werden sollen? Wie werden geeignete Bilder ausgewählt und angeordnet?

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte"Fotos haben eine hohe Aussage- und Darstellungskraft. Vorausgesetzt, sie passen zum jeweiligen Thema und werden ansprechend angeordnet. Dabei geht es auch um die Wechselwirkung der Bilder untereinander. Was passt zusammen, was nicht? Mut zum Experimentieren wird beim Unsetzen eines spannenden Bildkonzepts belohnt.

Das Thema des Bildkonzepts

Um ein Bildkonzept zu entwickeln, braucht man zunächst ein geeignetes Thema. Das kann zum Beispiel das Thema "Sonnenuntergang", "Hüte", "Winter" oder auch die Farbe Rot sein. Auch psychologische Botschaften wie "Was gehört zu den Zielen unseres Sportvereins?" können durch Bildkonzepte dargestellt werden. Anschließend überlegt der Gestalter oder Fotograf, wo er Motive zu seinem Thema finden kann. Beim Thema "Sonnenuntergang" ist das leicht, bei "Hüten" schon schwieriger: Sie sind beispielsweise in Hutgeschäften, in Museen oder auch bei Pferderennen zu sehen. Bei der Frage nach den Zielen eines Vereins muss zunächst geklärt werden, was überhaupt zu den Zielen gehört: Gemeinsamkeit, Sportlichkeit, Wettkampf können mögliche Antworten sein, die es im Bild umzusetzen gilt. Auch hier muss der Fotograf überlegen, wo er passende Motive findet. Auf dem Sportplatz, im Vereinsheim?

Bildmaterial sortieren und bearbeiten

Nachdem der Fotograf das Bildmaterial aufgenommen und gesammelt hat , muss er es zunächst sortieren. Dabei beschäftigt er sich das erste Mal ausführlich mit den Bildern. Die Fotos können nach Farben, Stimmungen, Bestandteilen oder Formen sortiert werden. So entsteht eine erste Ordnung und erste Zusammenhänge zwischen den Motiven werden sichtbar. Anschließend geht es darum, die Bilder zu bearbeiten, beispielsweise Bildteile hervorzuheben oder weg zu schneiden und Farben zu verändern. Stimmungen und Effekte können auf diese Weise im Sinne des gewählten Themas verstärkt werden.

Fotos kombinieren und manipulieren

Das so sortierte und bearbeitete Bildmaterial muss nun miteinander kombiniert werden. Während des Sichtens der Fotos hat der Gestalter schon Zusammenhänge erkannt. Welche Bilder passen gut zusammen, weil sie ähnliche Objekte, Formen, Perspektiven, Bewegungsabläufe, inhaltliche Bezüge, Ausschnitte oder Farben zeigen? Durch Experimentieren können diese Bilder zu komplexen Bildreihen zusammengestellt werden. Wenn ein Bild nicht in eine Reihe passt, kann der Gestalter es manipulieren. Alle Bilder enthalten einen Baum, nur eines nicht, das ansonsten die Bildfolge jedoch gut ergänzt? Der Baum kann in diesem Fall in das Foto hineinretuschiert werden.

Weitere Möglichkeiten der Bildbeziehung

Bildbeziehungen lassen sich auch durch die Umkehrung einzelner Details von positiven in negative Schwarzweiß-Abbildungen oder durch die Verwendung von Versatzstücken herstellen. Auch das Verwenden von Kontrasten kann Bilder zueinander in Bezug setzen.

Dann wird dasselbe Motiv zum Beispiel einmal in Farbe und einmal in Schwarzweiß oder einmal scharf und einmal unscharf dargestellt.

Die Wiederaufnahme von einem oder mehreren Details kann ebenfalls eine geeignete Möglichkeit der Bildkombination darstellen. Des Weiteren kann der Gestalter eine Bildreihe aufbauen, in der ein Motiv wiederholt, aber erst nach und nach vollständig sichtbar wird.

Fotos in Bildprozessen anordnen 

Bei der Bildanordnung kann darauf geachtet werden, Prozesse abzubilden. Das kann unter anderem ein Bewegungs- oder Zeitablauf sein, beispielweise ein laufender Sportler, ein fahrendes Auto oder die Jahreszeiten im Wechsel. Der Gestalter kann diese Prozesse entweder in der Natur suchen und aufnehmen, oder er kann sie am Rechner selbst erzeugen. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm lässt sich beispielsweise ein Foto, das einen in den Sand geschriebenen Namen zeigt, so bearbeiten , dass es aussieht, als hätte Wasser den Namen überspült und aufgelöst. Auch Schatteneffekte lassen sich nachträglich in ein Bild einbauen - der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.