Bildeffekte anwenden

23.04.2009
Das Layoutprogramm QuarkXPress 8 stellt in der Bildeffekte-Palette zahlreiche Funktionen zur Verfügung. Auch kleinere Korrekturen lassen sich so vornehmen.

Die Palette „Bildeffekte“ in QuarkXPress 8 bietet Filter- und Farbabstimmungs-funktionen. Das Original-Bild bleibt bei der Anwendung der Effekte erhalten: Daher eignet sich das Werkzeug hervorragend, wenn ein Motiv in verschiedenen Varianten abgebildet werden soll. Einfache Bildkorrekturen sind ebenfalls möglich.

 Quelle: S. Küchler

Die Palette „Bildeffekte“

Sie erreichen die Bildeffekte-Palette in QuarkXPress 8 über das Menü „Stil“. Gehen Sie dort auf „Bildeffekte“ so öffnet sich ein weiteres Menü. Hier können Sie sich zwischen Farbabstimmungs- und Filter-Effekten entscheiden. Des Weiteren lassen sich voreingestellte Effekte laden, Bildeffekte löschen, ein Postereffekt anwenden oder ein Bildrauschen gezielt hinzufügen. Voraussetzung für die Anwendung der Palette ist die Xtension „Vista“, die standardmäßig geladen wird. Wichtig: Die angewandten Effekte werden nicht im Bild selbst, sondern im Layout gespeichert.

 Quelle: S. Küchler

Effekte aktivieren und deaktivieren

Sie können mehrere Effekte auf ein Bild anwenden – die Auswirkungen addieren sich dann. Die Bildeffekt-Palette listet alle genutzten Effekte in der Reihenfolge auf, in der Sie sie ausgewählt haben. Häkchen vor dem Namen zeigen an, dass der Effekt aktiv ist. Um die Auswirkung zurückzunehmen, deaktivieren Sie einfach das entsprechende Häkchen. Löschen können Sie den Effekt, wenn Sie ihn markieren und anschließend auf den Papierkorb klicken. Möchten Sie die Reihenfolge der angewandten Effekte ändern, geschieht das einfach per Drag-and-Drop.

Korrekturen vornehmen

Mit den Farbabstimmungs-Effekten nehmen Sie einfache Bildkorrekturen vor. „Stufen“ entspricht der Tonwertkorrektur in Adobes Photoshop, „Kurven“ der Gradationskurve, „Farbton“ und „Sättigung“ korrespondieren ebenfalls mit den Funktionen in Photoshop. Mit dem Befehl „Entsättigung“ können Sie das entsprechende Bild nur in Graustufen darstellen. Die Filter-Effekte liefern ebenfalls bekannte Ergebnisse: Sie versehen die Bilder beispielsweise mit einem Relief oder übernehmen das Weich- beziehungsweise Scharfzeichnen.

 Quelle: S. Küchler

Die Effekte verfeinern

Um weitere Informationen zu den Bildeffekten anzuzeigen, klicken Sie auf das Pluszeichen in der Palette. Nun können Sie die Einstellungen ändern und die Effekte somit auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Entsprechen die Vorgaben Ihren Wünschen, können Sie sie mit „Voreinstellung sichern“ speichern. Die Auswahl „Voreinstellung laden“ ruft sie erneut auf.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.