Benutzeroberfläche anpassen

15.01.2009
QuarkXPress 8 wartet mit einer neuen Oberfläche auf. Welche Funktionen sind neu und wie lässt sich das Aussehen des Programms an die individuellen Vorlieben anpassen?

Wer die neue Version der Layoutsoftware von Quark gekauft und installiert hat, bemerkt gleich beim Start: Die Benutzeroberfläche wurde verändert. Vor allem die Werkzeugleiste hat eine Überarbeitung erfahren. Dennoch können Gestalter die Oberfläche von QuarkXPress 8 leicht an Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse anpassen.

Was ist neu?

 Quelle: Sandra Küchler


Quelle: Sandra Küchler Auf den ersten Blick fällt die neue Werkzeugleiste auf. Sie enthält jetzt nur noch acht Werkzeuge. Die anderen Tools sind jedoch nicht verschwunden, sie verbergen sich nur hinter anderen Menüs. Des Weiteren hat Quark die Symbole der einzelnen Werkzeuge überarbeitet und ihnen ein moderneres Aussehen gegeben. Als weiteren Punkt finden Sie die Layoutreiter nun an der oberen Seite. Ziel war es, den Anwendern eine intuitivere Bedienung der Software zu ermöglichen.

Die Werkzeugpalette

 Quelle: Sandra Küchler


Quelle: Sandra Küchler In der neuen Werkzeugleiste sind nur noch acht Werkzeuge vorhanden. Vier der Symbole sind mit einem kleinen Pfeil gekennzeichnet – dahinter verbergen sich Ausklappmenüs. Möchten Sie die Werkzeugpalette wieder verlängern, so klicken Sie mit der Maus auf das Werkzeug, während Sie die „CTRL“- beziehungsweise „STRG“-Taste drücken. Die Tastenkürzel, die Sie aus QuarkXPress 7 gewöhnt sind, können Sie ebenfalls weiter anwenden.

Paletten gruppieren

 Quelle: Sandra Küchler


Quelle: Sandra Küchler Sie können alle Paletten der Software miteinander gruppieren. Eine Ausnahme stellt lediglich die Interaktiv-Palette dar. Dazu müssen Sie das Kontextmenü einer Palette öffnen und den Namen einer weiteren Palette auswählen, die Sie mit der geöffneten gruppieren möchten. Der Befehl „Abtrennen“ löst die Gruppierung wieder auf und bringt die Palette in ihren „Einzelstatus“ zurück. Möchten Sie die Reihenfolge einer Palettengruppierung ändern, so ziehen Sie den gewünschten Palettentitel mit gedrückter Maustaste an die neue Stelle.

Ansichten teilen

 Quelle: Sandra Küchler


Quelle: Sandra Küchler Sie möchten mehrere Ansichten eines Layouts auf dem Bildschirm darstellen? Das können Sie, wenn sie Ihr Fenster teilen. Am linken unteren Rand finden Sie dazu die Befehle „Ansicht horizontal teilen“ und „Ansicht vertikal teilen“. Die neu entstandenen Bereiche können Sie durch Ziehen mit der Maus an den Ecken und Kanten in der Größe variieren. Rückgängig machen Sie die Aufteilung über den Befehl „Fenster“, „Fenster teilen“ und „Entfernen“.

Rahmenwerkzeug

Bild- und Textrahmen gibt es in QuarkXPress 8 nicht mehr – daher finden Sie dafür auch keine separaten Werkzeuge mehr. Die Software erkennt jetzt vielmehr automatisch, welcher Inhalt in einen Rahmen geladen wird. Je nachdem wird er zum Bild- oder Textrahmen. Über „Ablage“ und „Importieren“ können Sie außerdem Inhalte in Ihr Layout laden – der passende Rahmen erstellt sich nun von selbst.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.