Außenwerbung richtig umgesetzt

12.10.2017
Plakate sind ein beliebtes Werbemittel. Damit das Großformat als Eyecatcher wirkt, sollte man richtig mit ihm umgehen. LASERLINE beschreibt, worauf man achten sollte.

Große Plakate, Banner und Displays sind die Königsdisziplin der Außenwerbung. Gestalter haben genügend Platz, um aufmerksamkeitsstarke Elemente zu platzieren und für Veranstaltungen, Produkte oder Dienstleistungen zu werben. Doch das XXL-Format kann auch tückisch sein. Wir erklären, wie man gute Plakate gestaltet und was man im Großformat beachten muss.

Was bringt Außenwerbung?

Plakatwerbung spricht Verbraucher auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen an. Quelle: LASERLINE

Außenwerbung, auch „Out of home“ genannt, wirkt eindringlich. Studien haben ergeben, dass Betrachter Plakatwerbung im Freien rund ein Drittel mehr Aufmerksamkeit entgegen bringen als beispielsweise Werbung im Fernsehen.

Noch stärker sind die Werte, wenn es um Markenbildung geht. Hier wirkt Plakatwerbung um 50 Prozent stärker als am Bildschirm. Außenwerbung punktet dabei vor allem durch den Standort. Plakate lassen sich beispielsweise auf dem Weg zum Supermarkt am Straßenrand anbringen und verlocken den Verbraucher so, das entsprechende Produkt gleich zu kaufen.

Aber Vorsicht: Plakatwerbung im Freien muss genehmigt werden. Das gilt selbst dann, wenn entsprechende Anlagen auf dem eigenen Grundstück angebracht werden.

Was muss auf das Plakat?

Viel Platz lädt dazu ein, viele Informationen unterzubringen, doch Plakate müssen sich auf das Wesentliche konzentrieren. Wer sie im Vorbeifahren oder im Vorbeilaufen betrachtet, muss die Kernbotschaften auf einen Blick erfassen können.

Geht es um eine Veranstaltung, sind das beispielsweise Thema, Tag, Ort und Uhrzeit. Stehen die Inhalte fest, kann man sich auf die Elemente Bild, Text und Layout konzentrieren.

Dabei gilt die Faustregel, dass man maximal fünf dieser Hauptelemente auf das Plakat nehmen sollte, um den Betrachter nicht zu überfordern und um die Struktur zu erhalten.

Den Blick lenken

Auf Litfasssäulen konkurrieren mehrere Plakate um die Aufmerksamkeit. Quelle: Bastian Kiebitz / Shutterstock

Der Betrachter schaut nur wenige Sekunden auf das Plakat. Dabei sollte sein Blick Orientierung finden und geleitet werden. Welche Informationen sind besonders wichtig? Was soll der Betrachter als erstes wahrnehmen?

Ein gutes Plakatlayout schafft eine Gewichtung, weckt das Interesse und lädt den Betrachter sogar dazu ein, es länger anzuschauen als gewöhnlich.

Manche Betrachter fotografieren auch gut gemachte Plakate und teilen diese in ihrem eigenen sozialen Netzwerk – ein willkommenes „Spreading“ der eigenen Werbebotschaft.

Markenführung

Wenn eine Marke hinter einem Plakat steht, sei es mit einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Einladung, muss diese Marke sofort erkannt werden. Der Einsatz eines Logos, prominent platziert und gut zu erkennen, ist Pflicht.

Gleiches gilt für das zentrale Bild. Es sollte den größten Raum einnehmen, daher ist qualitativ hochwertiges Fotomaterial ebenfalls unabdingbar.

Durchdachtes Layout

Im Freien konkurrieren viele Plakate um die Aufmerksamkeit des Betrachters. Litfasssäulen, plakatierte Unterführungen, Posterwände gehören zum tagtäglichen Straßenbild. Wer aus der Masse herausstechen will, muss anders sein als andere Plakate.

Farbkontraste können eine Möglichkeit sein, Spannung hervorzurufen, genauso wie ein starker Claim. Er sollte allerdings so kurz und prägnant wie möglich sein. Damit ein Plakat auch aus größerer Entfernung gelesen werden kann, spielt die Schriftgröße eine wichtige Rolle. Am besten probiert man aus, wie hoch man gehen kann und soll.

Plakate von DIN A3 bis DIN A0 sowie Hohlkammerplakate und Großflächenplakate finden Sie natürlich auch bei LASERLINE. Für eine lange Haltbarkeit Ihrer Außenwerbung bieten wir besondere Veredelungen mit Lacken und Folien an, im Digitaldruck und Offsetdruck überzeugt unsere 5-Sterne-Druckqualität.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.