Ausgezeichnete Arbeit

10.02.2011
Der Preis „BCP – Best of Corporate Publishing“ zeichnet in 28 Kategorien herausragende Projekte aus. Mitmachen können Unternehmer und Dienstleister

Wer kann mitmachen?


Kreative, die eine Unternehmenspublikation gestaltet haben, oder Unternehmen, die sie in Auftrag gegeben haben, können ihre Projekte zur Bewertung einsenden. Voraussetzung ist, dass die Publikation bis Mitte Februar dieses Jahres veröffentlicht wurde. Dazu muss die Publikation gemeinsam mit dem Bewertungsbogen, der auf der

BCP-Webseite zu finden ist, eingeschickt werden. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Forum Corporate Publishing (FCP), gemeinsam mit den Branchenmagazinen „Acquisa“, „Horizont“, „W&V“ und der „Schweizer Werbewoche“.

Die Kategorien

In sieben Themengebiete sind die Wettbewerbskategorien eingeteilt, dazu gibt es noch Unterkategorien, so dass man sich in 28 Sparten um einen Preis bewerben kann. Die sieben Themenbereiche sind B2B, B2C, Mitarbeitermedien Print, Digital Media, Specials & Annuals, CP Excellence und Best Crossmedial Solution. Je nach Kategorie gibt es unterschiedliche Anforderungen, die auf der BCP-Webseite verzeichnet sind. Außerdem werden vier Sonderpreise ausgelobt. Der Sonderpreis „Druck & Innovation“ wird von LASERLINE vergeben. Hinzu kommen die Preise „Green Publishing“, „Cover des Jahres“ und „Internationale Kommunikation“.

Jury und Bewertung

 Quelle: BCP


130 Experten aus den Bereichen Journalismus, Art Direktion, Marketing, Unternehmens- und Interne Kommunikation, Print sowie Direkt-Marketing bewerten die eingereichten Arbeiten. Die Jury trifft sich im März 2011 zum ersten Mal und setzt sich zu insgesamt drei Bewertungsdurchgängen zusammen. Bewertet werden beispielsweise der Gesamteindruck der Publikation, die redaktionelle Qualität, die grafische Leistung und das Konzept. Zunächst wird so eine Shortlist zusammengestellt. Aus diesem Kreis werden dann die Goldpreisträger ermittelt. Die Shortlist wird im April dieses Jahres veröffentlicht. Die Goldpreisträger werden am 6. Juli beim BCP-Kongress „Corporate Attitude – Unternehmen zeigen Haltung“ in Hamburg gekürt.

Die Besten der Besten

Seit 2007 gibt es die „Hall of Fame“. Hier werden Publikationen aufgenommen, die seit 2003 dreimal zu den Goldpreisträgern gehören. Welche das sind, kann man im Internet nachlesen – und sich dabei auch gute Anregungen holen. Beiträge, die auf die Shortlist kommen, werden in das BCP-Jahrbuch aufgenommen. Pro Kategorie sind das bis zu fünf Veröffentlichungen, ein und derselbe Titel kann jedoch nicht in mehreren Kategorien antreten. Einsendeschluss ist der 7. März 2011, Unternehmensberichte müssen bis zum 7. April 2011 in der Geschäftsstelle angekommen sein.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.