ART COLOGNE 2005

12.10.2005
Alles neu heißt es in diesem Jahr, wenn die Art Cologne in moderne Hallen umzieht und Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts präsentiert.

Bei der diesjährigen ART COLOGNE, die vom 28. Oktober bis 1. November stattfindet, ist alles neu. Denn die bedeutendste Kunstmesse zieht auf das Kölner Messegelände um in neue Hallen. Damit erlebt die älteste Kunstmesse der Welt die wohl einschneidenste Veränderung seit ihrer Gründung im Jahr 1967. Dennoch bleibt das Teilnehmerfeld auf 250 international renommierte Galerien begrenzt, die einen Überblick über das Kunstgeschehen des 20. und 21. Jahrhunderts zeigen. Einen eigenen Bereich bilden aber auch wieder junge Galerien. Es gibt also viel zu sehen auf der ART COLOGNE.

Alles neu bei der ältesten Kunstmesse

Die 1967 gegründete ART COLOGNE ist auch mit knapp 40 Jahren ein Vorbild für alle Kunstmessen der Welt und in ihrem eigenen Anspruch federführend für die optimale Präsentation von Kunstwerken. Denn die ART COLOGNE ist inzwischen nicht nur die älteste und auch bedeutendste Kunstmesse der Welt, sondern bietet mit den ausgestellten Kunstwerken des 20. und 21. Jahrhunderts ein faszinierendes Erlebnis und eine einzigartige Atmosphäre zum Kunstkauf. Mit dem Verlassen der angestammten Rheinhallen und dem Umzug in neue und offene Hallen auf dem Kölner Messegelände geht sie zudem mit frischem Elan, mit neuen und bewährten Inhalten vom 28. Oktober bis 1. November 2005 an den Start, so dass Besucher die ART COLOGNE in diesem Jahr ganz neu entdecken können. Der Umzug in die modernen Hallen schafft nicht nur ein neues Ambiente und eine neue Aufenthaltsqualität, sondern erlaubt eine spannende und anregende Neuinszenierung der Galeriekojen und Sonderausstellungen.

Aussteller und offener Ausstellungsbereich

Sechs Tage lang stellen sich rund 250 Galeristen aus 22 Ländern, darunter die führenden Vertreter ihrer Branche aus Europa und Übersee, ihrem Publikum in einer völlig neu konzipierten Zusammensetzung. Kunstwerke des 20. und 21. Jahrhunderts mit den programmatischen Schwerpunkten Klassische Moderne, Nachkriegskunst und zeitgenössische Kunst in Verbindung mit hochkarätigen Sonderausstellungen reflektieren das Leistungsvermögen des Kunsthandels in Europa und Übersee auf höchstem Niveau. In die ART COLOGNE integriert ist zudem "open space", ein kuratierter offener Ausstellungsbereich für zeitgenössische Kunst, sowie eine Retrospektive des bereits seit 25 Jahren stattfindenden internationalen Förderprogramms für junge Künstler. Einen eigenen Bereich innerhalb der ART COLOGNE bilden auch wieder junge Galerien, die auf Einladung einer Expertenjury mittels Förderung durch die Stiftung Kultur der Stadtsparkasse Köln an der Messe teilnehmen können. Zusätzlich kann in einem umfangreichen Rahmenprogramm an der Preisverleihung des ART COLOGNE Preises und diverser Kulturtermine sowie an einem Symposium teilgenommen werden.

Besucher, Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Doch nicht nur das Fachpublikum des Kunsthandels ist zur ART COLOGNE eingeladen. Die Kunstmesse steht auch dem kunstinteressierten Publikum wie Sammlern, Kuratoren, Künstlern und allen Liebhabern und Freunden der Kunst offen. Denn Galeristen aus der ganzen Welt, kostbare Kunstwerke aus einem schöpferischen Jahrhundert, Künstler und alle Beteiligten der Kölnmesse laden jeden Interessierten herzlich ein zur Weltmesse der Kunst - zur ART COLOGNE. Hierzu öffnet die Kunstmesse vom 28. Oktober bis 1. November 2005 täglich von 12 Uhr bis 20 Uhr ihre Pforten. Die Vernissage findet am Donnerstag, 27. Oktober 2005 zwischen 17 und 21 Uhr statt (40 EUR). Das Tagesticket kostet 15 EUR, eine 2-Tageskarte ist für 25 EUR im Kassen- und Vorverkauf erhältlich. Will man die Ausstellung erst ab 17 Uhr besuchen, kostet die Abendkarte 9 EUR. Die Eintrittskarten können auch online gebucht werden.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.