Text im Pfad mit InDesign

14.02.2010 09:00:00
Soll die Schrift eine bestimmte Form einnehmen, ist Formsatz gefragt. Ob Kugel, Trapez oder freie Gestaltung: Mit Adobe InDesign CS3 lässt sich ein Formsatz schnell erstellen.

Oft soll Text nicht nur in gleichförmigen Spalten erscheinen, sondern sich an Bilder anlehnen oder sogar eigene Formen bilden. Diese Spielart im Layout wird Formsatz genannt. Sie können diesen „geformten“ Text direkt in der Layoutsoftware erstellen. In Adobe InDesign CS3 sind dazu nur wenige Schritte erforderlich.

Textrahmen

In InDesign wird jeder Textrahmen durch Bézierkurven definiert. Dadurch können Sie einfache Vektorfunktionen verwenden. Textrahmen erscheinen in der Layoutsoftware jedoch zunächst immer als Rechteck. So müssen sie aber nicht bleiben: Wählen Sie den gewünschten Textrahmen mit dem Auswahl-Werkzeug (dunkler Pfeil) aus. Nun wechseln Sie auf die Direktauswahl (heller Pfeil). Jetzt wird der Textrahmen als Bézierpfad angezeigt und Sie können seine Form beliebig ändern.

Pfadwerkzeuge

Sie können die Pfadwerkzeuge nutzen, um dem Textrahmen seine neue Form zu verleihen. Damit können Sie Pfadpunkte hinzufügen oder Tangentenpunkte erzeugen. Der Textfluss passt sich der Form Ihres Rahmens an. Zu den Pfadwerkzeugen zählen „Zeichenstift“, „Ankerpunkt hinzufügen“, „Ankerpunkt löschen“, „Richtungspunkt umwandeln“ sowie „Buntstift“, „Glätten“ und „Radieren“. Mit dem Buntstift lassen sich freie Formen erstellen, die das „Glätten“-Werkzeug ebnet. Der Radiergummi entfernt unerwünschte Teile des Pfads. Ankerpunkte und Tangentenschenkel werden mit Hilfe der Maus bewegt. Dazu werden Sie zunächst angeklickt und markiert. Anschließend können Sie mit gedrückter Maustaste verschoben werden.

Pfade erstellen oder kopieren

Alternativ zum beschriebenen Vorgehen können Sie zunächst einen Pfad erzeugen. Wenn Sie nun mit dem Textwerkzeug in den Pfad klicken, können Sie den Text direkt in die Form hineinschreiben. Noch einfacher geht es, wenn Sie eine vorhandene Form aus Adobe Illustrator importieren. Dazu können Sie die Zwischenablage beziehungsweise die Befehle „Kopieren“ und „Einfügen“ nutzen. Ist der Pfad importiert, können Sie ihn ebenfalls mit Hilfe des Textwerkzeugs direkt mit Text füllen.

Mehr Tipps zur optimalen Platzierung von Texten im Layout erhalten Sie in der LASERLINE ACADEMY im Seminar „Typografie im praktischen Einsatz“ am 22. Februar 2008 mit Claudia Runk. Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.laserline-academy.org/seminare/typografie_praxis

 

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!