Bildverwaltung in QuarkXPress

10.01.2010 09:00:00
QuarkXPress verwaltet die Verknüpfungen zu den Bildern in der Regel selbst. Wie funktioniert diese Bildverwaltung und welche Tricks sollten Kreative kennen?

QuarkXPress importiert nicht die Original-Bilder ins Layout, sondern stellt eine Verknüpfung her und eine Voransicht dar. Diese Bildverwaltung übernimmt das Layoutprogramm selbst, sofern der Anwender kein OPI-System dafür nutzt. Das bedeutet, QuarkXPress aktualisiert die Bildverknüpfungen in der Regel automatisch – allerdings muss dabei einiges beachtet werden.

Bildverknüpfungen aktualisieren

QuarkXPress kann die Verknüpfungen zu den Original-Bildern im Layout selbst aktualisieren, wenn Sie den Ordner mit den Bildern verschieben oder umbenennen. Wenn Sie jedoch eine einzelne Abbildung in einen anderen Ordner verschieben oder ihr einen anderen Namen geben, müssen Sie die Verknüpfung manuell aktualisieren. Auch wenn Sie den Ordner löschen, in dem die Bilder ursprünglich lagen, gehen die Verknüpfungen verloren. Unser Tipp: Wenn Sie Bilder- und Layout-Daten angeliefert bekommen, kopieren Sie alles in einen eigenen Ordner. Dann erkennt QuarkXPress die Verknüpfungen in jedem Fall.

Das Dialogfenster

Wollen Sie sich einen Überblick über die platzierten Bilder und ihre Verknüpfungen verschaffen, so gehen Sie im Dialogfenster „Hilfsmittel“ auf „Verwendung“ und „Bilder“. Das Dialogfenster informiert Sie über die Abbildungen, das Dateiformat, die Größe, die Auflösung, den Pfad zur Datei, das letzte Änderungsdatum und die Farbtiefe. Sie können das Fenster so lange verbreitern, bis der komplette Pfad angezeigt wird. Sie sehen außerdem, ob die Abbildung vorhanden ist oder nicht und ob sie seit der Platzierung verändert wurde. Wenn Sie auf einen Spaltentitel klicken, sortiert das Layoutprogramm die Liste nach diesem Kriterium, mit einem zweiten Klick wird diese Sortierung umgekehrt.

Fehlende Bilder finden und erneut verknüpfen

Sie können sich beim Öffnen eines Dokuments darüber informieren lassen, welche Bilder in Ihrem Projekt fehlen oder verändert wurden. Dazu wählen Sie bei „Bearbeiten“, „Vorgaben“, „Projekt“, „Allgemein“, „Automatischer Bildimport“ die Option „Prüfen“ aus. Wird das Dokument nun erneut geöffnet, werden Sie gefragt, ob Sie die Verknüpfungen aktualisieren wollen. Auf diese Weise lassen sich auch fehlende Abbildungen neu verknüpfen: Erscheint das Fenster „Verwendung“, so können Sie unter „Bilder“ die fehlende Abbildung markieren. Klicken Sie nun auf „Aktualisieren“ und wählen Sie den Ordner mit dem fehlenden Bild aus. Wenn in diesem Ordner noch weitere fehlende Bilder liegen, erkennt QuarkXPress dies automatisch.

Weitere Tricks

Wenn Sie „Ablage/Datei“ aufrufen, „Öffnen“ wählen und gleichzeitig die Befehlstaste gedrückt halten, so aktualisiert QuarkXPress alle Bilder automatisch. Fehlende Abbildungen werden auf diese Weise jedoch nicht gefunden. Jedoch zeigt die Layoutsoftware fehlende Bilder an, bevor ein Druckauftrag gestartet wird. Auch dann können Sie im entsprechenden Warnhinweis über die Auswahl „Bilder zeigen“ in den Dialog „Fehlendes/verändertes Bild wechseln“ eine neue Verknüpfung erstellen. Im Dialog „Automatischer Bildimport“ haben Sie noch die Möglichkeit, die Optionen „An“ und „Aus“ zu wählen. „An“ bedeutet, dass modifizierte Bilder automatisch aktualisiert werden. Fehlende Bilder werden jedoch ebenfalls nicht angezeigt. „Aus“ schaltet dagegen jegliche Bildaktualisierung ab.

 

Wir helfen Ihnen weiter!
SIE BENÖTIGEN HILFE BEI DER DRUCKDATENERSTELLUNG?
Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Druckvorlagen.
Auf unserer Serviceseite haben wir viele nützliche Hinweise dazu zusammengefasst.
SIE HABEN IHR WUNSCHPRODUKT NICHT GEFUNDEN?
Sollten Sie spezielle Anforderungen an ein Produkt haben, richten Sie bitte eine Anfrage an unser Service-Team. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Sie!