Amazon: Gebühren für Händler

04.04.2013
Europäische Händler müssen seit gestern mehr Provision zahlen

Amazon-Händler dürften über die Änderungen der Verkaufsgebühren weniger erfreut sein. Ab dem 4. April müssen Verkäufer mehr Provision zahlen. Nachdem man die neuen Gebühren bereits in den USA eingeführt hatte, sind nun auch europäische Händler an der Reihe und werden stärker zur Kasse gebeten. Welche Gebühren sich genau erhöht haben, erfahren Sie hier.

Die Gebühren wurden teilweise um bis zu 70 Prozent je nach Produktbereich erhöht. In Deutschland sind so beispielsweise die Händlergebühren für den Verkauf von Autoreifen von sieben auf zehn Prozent gestiegen. Französische Händler müssen mehr Gebühren für Medien wie Bücher, DVDs, Musik und Videospiele zahlen und in Großbritannien steigen die Gebühren für Elektronikzubehör von sieben auf zwölf Prozent. Durch Amazons Vorschrift, die eingestellten Produkte auf anderen Plattformen nicht günstiger anbieten zu dürfen und den steigenden Gebühren wird der Gewinn, den Händler erzielen, immer geringer.

Amazons Konkurrenz wird sich über die neue Gebührenordnung freuen, falls Händler aufgrund der geänderten Kostenstruktur abwandern. Vor allem eBay stellt dank der Zusammenarbeit mit der Tochterfirma PayPal eine attraktive Alternative für Online-Händler dar. Mit einer vereinfachten Kostenstruktur hat man gezielt Amazon angegriffen. So sollen kostenlose Listings mehr Händler von Amazon auf "die Bucht" ziehen.

Im folgenden eine Übersicht der geänderten Gebühren:
Marketplace-Site Vereinigtes Königreich: Die Verkaufsgebühr für Automotive (Autozubehör) betrug bislang 12% und wird auf 15% angehoben.
Marketplace-Site Deutschland: Die Verkaufsgebühr für Reifen betrug bislang 7% und wird auf 10% angehoben.
Marketplace-Site Frankreich: Die Verkaufsgebühr für Bücher, Musik, Video VHS und DVD betrug bislang 10,44% + variable Abschlussgebühr und wird auf 15% angehoben + die variable Abschlussgebühr auf mindestens 0,45 Euro. Video Games und Software betrug bisher 10,44% und wird auf 15% erhöht.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.