Aller guten Dinge sind drei

05.07.2012
Dreidimensionale Typografie fällt besonders ins Auge: Mit Illustrator oder Photoshop lassen sich Buchstaben als 3D-Blickfänger erzeugen.

3D-Schriften wirken lebendig, haben Tiefe und ziehen die Blicke auf sich. Plakate, Headlines oder Flyer können von diesem Aufmerksamkeitsfaktor profitieren. Zudem ist es ist kein Hexenwerk, die einzelnen Buchstaben selbst in die dritte Dimension zu heben: Programme wie Adobe Illustrator oder Photoshop reichen dafür völlig aus.

Wieso 3D?

Gedruckte Buchstaben besetzen zwei Dimensionen: Breite und Höhe. Das macht Text gut lesbar, erscheint manchmal aber etwas langweilig. In Fällen, bei denen Blickfänger gefragt sind, können dreidimensionale Fonts Wunder wirken. Sie bringen nämlich nicht nur bei technischen und innovativen Themen Tiefe ins Spiel. Außerdem kann mit Schattierungen, verschiedenen Größen und Perspektiven gespielt werden. Das schafft zusätzlich spannende Möglichkeiten für das Design.

3D-Fonts

Einige Fonts bringen die Tiefenwirkung von Haus aus mit. Bei Linotype finden sich unter dem Stichwort "3D" zahlreiche Schriften mit mehr oder weniger starkem dreidimensionalen Eindruck. Manche wirken wie handgeschrieben, andere zeichnen sich durch strenge Formen aus. Neben Fonts, die ihre Tiefenwirkung durch helle Zeichen auf dunklem Grund erzielen, gibt es natürlich auch solche, bei denen es genau umgekehrt ist.

Dreidimensionale Typografie mit Illustrator

 Quelle: Sandra Küchler


Wer unter den vorgefertigten Fonts nicht fündig wird, kann die 3D-Wirkung auch selbst erzeugen. Unter Illustrator wird hierfür zunächst der Buchstabe ausgewählt, anschließend geht man auf "Effekt", "3D", "Extrudieren" und "abgeflachte Kante". Die Tiefe der Extrusion kann frei gewählt werden. Mit Hilfe eines Würfels wird die Drehung, die die Tiefenwirkung erzeugt, simuliert und ausgewählt. Wahlweise können für alle Achsen auch entsprechende Werte eingegeben werden.

Dreidimensionale Typografie mit Photoshop

 Quelle: Sandra Küchler


Mit Hilfe von Ebenenstilen, zu finden im Menü "Ebene", kann man Texten in Photoshop eine dreidimensionale Anmutung verleihen. Dabei stehen die Varianten "Schlagschatten", "Schatten nach innen", "Schein nach außen", "Schein nach innen", "Abgeflachte Kante und Relief" zur Verfügung. Der Effekt "Glanz" kann diese noch unterstützen. Bei allen Varianten gibt es wiederum viele Einstellmöglichkeiten, beispielsweise zum Winkel des Effekts oder der Füllmethode. Die einzelnen Effekte können auch kombiniert werden - die Vorschau zeigt das jeweilige Resultat direkt an.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.