Adobe Spark Page im Überblick - Was kann die App?

09.05.2019
Eine eigene Website zu gestalten oder einen Newsletter anzulegen war oft ein Thema, das zum einen Wissen und zum anderen Zeit gekostet hat.

Adobe Spark Page bietet gerade für Berufseinsteiger und Personen, die schnell und professionell ohne viel eigenen kreativen Input eine Infoseite oder einen Newsletter wollen, eine einfache Lösung mit einem überschaubar vorgefertigten Baukasten.

EINSATZBEREICH VON SPARK PAGE

Adobe Spark Page ist für all diejenigen, die mit einer Infoseite alle wichtigen Informationen darstellen können. D.h., dass man hier keine Website mit vielen Menüpunkten und weiteren Unterseiten erwarten darf, sondern das Ganze einem Single Page Design entspricht.

Das kann eine Vorstellung eines Trainers und dessen Aufgabengebiete sein, es kann ein Portfolio eines Grafikers zeigen oder eine Präsentation einer Firma. Genauso funktioniert es für einen Blog oder eine Fotogalerie der letzten Reise, die man mit Freunden und Bekannten teilen möchte.

Im Geschäftsbereich geht es soweit, dass man hiermit auch eine Art Produktkatalog oder ein Newsletter abbilden kann. Zu beachten ist, dass mit der kostenlosem Variante immer ein Wasserzeichen von Adobe Spark Page am Ende der Infoseite zu sehen ist.

Wie man dieses entfernt und mit einem eigenen Brand arbeitet, erfahren Sie im Artikel zu den Adobe Spark Apps im Allgemeinen.

IN FÜNF SCHRITTEN ZUM ZIEL

Es bedarf dabei nur fünf Schritte, um am Ende eine fertige Infoseite zu erstellen, inklusive einer Veröffentlichung:

SCHRITT 1: Account anlegen

Als Erstes legt man sich einen Adobe Spark Account an, was der Adobe ID entspricht und kostenlos ist. Man startet dabei direkt in der webbasierten Anwendung oder in der iOS App auf dem iPhone oder iPad.

SCHRITT 2: Themenvorlage wählen

Als Nächstes wählt man sich rechts unter „themes“ ein Thema aus den Vorlage aus und hat sich damit auch auf einen bestimmten Font, Farbigkeit und Bildstil festlegt. In der App findet man die „themes“ unter dem Zauberstab oben in der Iconleiste. Diese Themenvorlage kann man aber auch jederzeit im Gestaltungsprozess wieder ändern und wechseln.

SCHRITT 3: Bildplatzhalter füllen

Im dritten Schritt geht es um die Bild-Platzhalter, die man über unterschiedliche Quellen füllen kann: angefangen bei den eigenen Bildern vom iPhone, iPad oder dem Computer, weiter zu Bilder aus dem Lightroom Katalog, der Dropbox, von Google Fotos, aus Google Drive, aus der Creative Cloud oder anderen lizenzfreien Bildern aus z.B. Adobe Stock. Mit der Bildsuche, der kleinen Lupe ganz oben, lässt sich schnell ein passendes Bild finden. Verwendet man dabei Stockmaterial, werden die Angaben dazu als Credits am Ende der Seite hinzugefügt.

SCHRITT 4: Mit Inhalt füllen

Im vierten Schritt geht es schließlich um das Befüllen der Seite mit Leben, wie Videos, weiteren Bildern, Textblöcken oder Buttons inkl. Links. Während dieser Arbeit kann man sich jederzeit eine Vorschau einblenden lassen, um das Ergebnis schnell zu überprüfen (Bildquelle im Screenshot: Nietjuh - „desk smartphone iphone“).

SCHRITT 5: Seite veröffentlichen

Der letzte Schritt beinhaltet das Teilen der Seite, indem man einen Link generieren lässt, der individuell für das Projekt angelegt wird. Man kann die Seite nun direkt von hier aus auf seine Sozialen Netzwerke posten, den Link per E-Mail verschicken oder die Infoseite in eine bestehende Webseite mit Hilfe eines generierten Codes im Bereich „Embed“ integrieren.

Wichtig dabei zu wissen ist, dass Adobe Spark Pages auf Adobe-Servern gehostet wird und diese Inhalte zwar in der eigenen Website eingebettet werden können, aber das Hosting auf eigenen Servern derzeit nicht unterstützt wird.


ANPASSUNGEN NACH DEM VERÖFFENTLICHEN

Man kann die Seite jederzeit wieder neu anpassen, zum Beispiel die Themenvorlage wechseln oder Text und Bilder austauschen. In der Projekte-Übersicht auf der Adobe Spark Website oder in der iOS App kann man die Veröffentlichung auch stoppen, indem man rechts oben auf dem Vorschaubild des Projekts auf das Kontextmenü klickt und „Unpublish“ auswählt.

EINGESCHRÄNKTE BEARBEITUNGSFUNKTIONEN

Bei der Gestaltung mit Adobe Spark Page steht im Vordergrund, schnell und einfach zu einem professionellen Ergebnis zu kommen. Das heißt aber auch, dass man kaum etwas selber anpassen kann. Sowohl das Layout ist vorgegeben als auch der Font, die Farbigkeit und der Bildstil.

Beim Layout kann nur zwischen vollflächig, dem „photogrid“ (Bildraster), der „glideshow“ (Bilder im Hintergrund die von Textblöcken fließend überlagert werden) und dem „split layout“ (geteiltes Layout, aufgeteilt in gleichgroßen Bild und Textblock) wechseln (Bildquelle im Screenshot: jarmoluk - „innovation business information“ im Layout „glideshow“).

Die Bild und Textblöcke sind weder in Breite noch Position anzupassen. Wundern Sie sich nicht, wenn man am Computer in der webbasierten Anwendung ein anderes Layout angezeigt bekommt, als im Hochformat am iPhone.

Automatisch wird das Layout bei einem zum Beispiel geteilten Layout (split layout) von zwei- auf einspaltig wechseln. Das passiert sowohl bei der Erstellung als auch am Ende beim Betrachten der fertigen Seite auf den unterschiedlichen Endgeräten, damit immer eine optimierte Darstellung gewährleistet ist (Bildquelle im Screenshot: rawpixel - „adult art artist“ im „split layout“).

Der verwendete Font, Farbigkeit und Bildstil ist von der Themenvorlage abhängig. Man kann den Text dabei nur mit den unterschiedlichen Absatzformaten wie Headline 1, Headline 2 und Fließtext formatieren, nicht aber manuell größer und kleiner setzen oder einen anderen Font auswählen. Auch bei den Bildern hat man keine weitere Bearbeitungsmöglichkeiten bis auf die Auswahl des Bildausschnittes.

TIPP: Präsentationsmodus verwenden

Von der webbasierten Anwendung aus kann man mit dem Play-Button oben in der Seitenleiste die angelegte Seite in einem Präsentationsmodus abspielen lassen. Damit wird alles Weitere ausgeblendet und die Infoseite bildschirmfüllend gezeigt.

Mit den Pfeiltasten auf der Tastatur oder den kleinen Pfeilbuttons unten rechts in der Präsentation navigiert man hindurch und kann so seine Dienstleistung oder dem Kunden ein Projekt vorstellen.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.