33pt | Beiträge zur Typografie

11.01.2006
Typografieforum der FH Dortmund am 19./20.1.2006 - Austausch konspirativer Gedanken zu den verschiedenen Aspekten der Typografie ...

Am 19. und 20. Januar 2006 bietet sich in Dortmund allen Typografieinteressierten ein Forum der besonderen Art. Zwei Tage lang kann man kleine und große Sterne am Typohimmel, die sich in den Bereichen der Schriftenentwicklung und -anwendung hervorgetan haben, erleben, sich austauschen und über die Leidenschaft zu den Buchstaben sowie die Arbeit an und mit Schrift diskutieren. Organisiert wird die Veranstaltung von Studenten der FH Dortmund in Zusammenarbeit mit der Cape Arcona Typefoundry. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Faszination Schrift

Sie besitzen eine Leidenschaft für Schrift? Was fasziniert daran so sehr? Was ist das Besondere an den Zeichen, die für sich allein doch keine Bedeutung tragen? Für Sie tragen sie eine Bedeutung? Gibt es eine persönliche Liebschaft zu Zeichen? Und wenn ja oder auch nein, wie sieht der kreative Umgang, wie sieht Ihr kreativer Umgang mit ihnen aus? - Schrift ist ein Thema für sich, besitzt so viele Aspekte, ist eine Kunst, ist ein Handwerk und wurde doch durch den Einzug des Desktop Publishing vor etwa 15 Jahren auch dem Laien zugänglich gemacht. Die Arbeit mit und an der Schrift aber ist und bleibt eine faszinierende Tätigkeit und ist dank Computern zu einem wahren Panoptikum mutiert. Ihrer Faszination kann man nur erliegen - die Liebe zur Typografie ist geweckt.

Forum 33pt

Wer von dieser Liebe erfasst wurde, dem bieten sich am 19. und 20. Januar 2006 in Dortmund zwei konspirative Forentage auf dem Typografieforum "33pt". Zwei Tage lang werden Gedanken zu den verschiedenen Aspekten der Typografie ausgetauscht. Dabei ist das allumfassende Thema der Veranstaltung natürlich die Leidenschaft zu den Buchstaben, die Arbeit an und mit Schrift. Organisiert wird die Veranstaltung von Studenten der FH Dortmund in Zusammenarbeit mit der Cape Arcona Typefoundry. Ziel der Veranstalter ist nach eigenen Aussagen "eine Veranstaltung zum Thema Typografie, die über den Rahmen des frontalen Vortrags hinausgeht. Die Idee der Kommunikation und der Interaktion steht im Vordergrund, die Leidenschaft für Schrift ist das impulsgebende Motiv. Es geht um Wechselspiele von Liebe und Hass, Totale und Detail, Freiheit und Zwang, Feuer und Frost."

Referenten und Teilnahme

Von den Studenten eingeladen wurden kleine und große Sterne am Typohimmel – nationale und internationale Gäste, welche sich in den verschiedenen Bereichen der Schriftenentwicklung und Schriftanwendung hervorgetan haben. Darunter Dirk Uhlenbrock von signalgrau, Natascha Dell von fontzine, Peter Brugn von fountain typefoundry, Joost Korngold von renascent, Peter Bilak von typotheque, Schriftgestalterin Verena Gerlach, der Typophilosoph Walter Pamminger, Andreas und Stephan Lauhoff von 3deluxe und die beiden Schriftgestalter Filip Blazek sowie Jörg Hemker. Sie werden über ihre Arbeit sprechen, beim Kaffeekränzchen miteinander diskutieren und natürlich auch die Teilnehmer mit in die Gespräche einbinden. Eingeladen hierzu ist jeder an Typografie Interessierte, ob Student, Schriftgestalter oder Typofan. Der Eintritt ist frei. Das genaue Programm kann auf der Homepage des Forums eingesehen werden.

Werden Sie ein Teil unserer Welt!

Bestellen Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Drucktipps, Angebote sowie Neuigkeiten aus der Druckbranche direkt per E-Mail.
Zusätzlich schenken wir Ihnen einen 5 EUR Gutschein für Ihre erste Bestellung.