Figurenaufsteller

Jetzt konfigurieren

Figurenaufsteller und Pappaufsteller bedrucken

Aufsteller drucken

Setzen Sie mit bedruckten Pappaufstellern spezielle Akzente. Auch die Produktion ausgefallen gestalteter Aufsteller ist möglich. Nutzen Sie dazu unsere moderne Produktion für Figuren und Formen. Zeigen Sie einzelne Personen, Wahlkandidaten oder das Maskottchen Ihres Sportvereins.

Oder präsentieren Sie neue Produkte, Ihr Logo, Ostereier und Weihnachtsbäume gut sichtbar im Verkaufsbereich. LASERLINE bedruckt das von Ihnen gewünschte Material, schneidet und fräst die Pappaufsteller nach Ihrer Vorlage und sorgt für den perfekten Werbeauftritt.

Materialien

Für günstige Pappaufsteller empfehlen wir die Nutzung der stabilen viereinhalb Millimeter starken Wellpappe EB-Welle in Weiß/Weiß. Diese hat vor allem bei hohen Auflagen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hochwertiger und robuster ist der Figurenaufsteller auf zehn Millimeter starker SMART-X® Leichtstoffplatte. Das Material wird einseitig 6/0-farbig oder doppelseitig 6/6-farbig mittels UV-Direktdruck bedruckt.

Für das einfache Aufstellen am „Point of Sale“ gibt es natürlich stabile Fußaufsteller dazu.

Weitere Optionen

Der Konturschnitt (beim Material Wellpappe) oder die Konturfräsung (bei der Leichtstoffplatte) setzen besondere Akzente.

Sie können innerhalb der vier erhältlichen Größen den Schnitt Ihrer Wahl einsetzen. Als Zusatzoption können Sie zwei stabile Standfüße aus dem gleichen Material, aus dem der Aufsteller ist, ordern.

Oder Sie bekommen gegen Aufpreis zwei acht Zentimeter breite Standfüße aus Aluminium, die Ihren Aufsteller standhaft machen und dauerhaft tragen.

Rechnungskauf
Einfach online bestellen und
Auftrag später bezahlen

datencheck

Druckdatenprüfung
Professioneller und kostenloser
Druckdatencheck

Umweltbewusst
Zertifiziert nach Umwelt-
und Energiemanagement

kiste

Versand Inklusive
Inklusive Standardversand
innerhalb Deutschlands

Druckdaten-Checkliste

Für den Formschnitt von Figurenaufstellern müssen Sie nicht viel beachten. Für die Produktion sind der richtige Beschnitt von 2 Millimetern und das Anlegen der Cutcontour wichtig. Alles weitere, was Sie hierzu wissen müssen, können Sie in der Druckdaten-Checkliste nachlesen. Diese Checkliste kann als PDF-Dokument hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Hier Datei download

Optionen & Zubehör

Sie haben bei der Produktion von Aufstellern die Wahl zwischen zwei Materialien und vier Formaten. Je nach Materialwahl liefern wir Ihnen praktische Fußaufsteller mit, die Ihrer Werbefigur die nötige Standfestigkeit verleihen.

Für einen kleinen Aufpreis lassen sich aus einer großen Platte auch viele kleine Formen ausschneiden. So erhalten Sie nicht nur einen großen Aufsteller, sondern auch viele kleine Dekorationselemente.

Fragen Sie einfach unseren Kundenservice nach weiteren Informationen. Tipps zum Anlegen einer Cutcontour finden Sie weiter unten.

Tipps & Tricks für Pappaufsteller

Sie sind beliebt und besonders auffällig: Werbeaufsteller. Keine Ladengeschäfte, Messen oder Veranstaltungen kommen ohne den passenden Pappaufsteller aus.

Die bedruckten Werbeaufsteller liefern Informationen und erregen in der Regel schnell Aufmerksamkeit. Ein weiterer Vorteil neben der Größe und Auffälligkeit: Pappaufsteller sind preisgünstig. Sie können damit, wenn Sie prägnant werben möchten, auch ganze Promotiontouren innerhalb Deutschlands bestücken!

Verwendungen für Pappaufsteller:
- für Aktionen im Schaufenster
- bei Fachmessen und Jobbörsen
- bei Sportveranstaltungen
- für Film- und Theaterpremieren auf dem roten Teppich
- als Wegweiser bei Festivals und Events
- für Hinweise auf besondere Gerichte im Restaurant

Für die Herstellung von Werbeaufstellern ist das Anlegen von Cutcontouren notwendig. Um bedruckte Platten in eine runde, ovale, eckige oder auch frei definierte Form zu bringen, müssen im Druckdokument entsprechende Schneidekonturen angelegt werden. Je nach verwendeter Software funktioniert das auf unterschiedlichen Wegen.

Bei Adobe Illustrator aktivieren Sie zum Anlegen einer Schneidelinie zunächst die Sonderfarbpalette und legen eine neue Farbe mit dem Namen „Kontur“ an, die Sie speichern. Die Schreibweise sollte genau der Vorgabe entsprechen. Anschließend legen Sie mit dem Farbfeld die Schneidekontur in der Datei an. Bitte beachten Sie: Die Farbart muss unbedingt auf „Volltonfarbe“ stehen.

Erstellen Sie in Adobe InDesign eine Sonderfarbe, indem Sie in der Farbpalette ein neues Farbfeld im Farbtyp „Vollton“ anlegen. Diese Volltonfarbe nennen Sie auch hier wieder „Kontur“. Anschließend müssen Sie die Kontur über das Dialogfenster „Attribute“ auf „Überdrucken“ stellen. Der Pfad muss zudem geschlossen sein und darf keine Füllung haben. Über die Ausgabevorschau in Acrobat können Sie Ihre Arbeit kontrollieren.

Für die Einstellung bei Corel Draw öffnen Sie zunächst den Paletten-Editor und wählen bei „angepasste Schmuckfarben“ die Option „Farbe hinzufügen“ aus. Die Farbe kann beliebig ausgewählt werden. Benennen Sie sie anschließend in „Kontur“ um. Nachdem Sie die Schmuckfarbe hinzugefügt haben, öffnen Sie die Farbpaletten-Übersicht und ziehen die neu angelegte Farbe in die Standardpalette. Daraufhin können Sie die Schneidelinie in der angelegten Farbe in das Dokument einbetten.

Um Schneidelinien im Programm Freehand zu definieren, müssen Sie den Farbmischer aufrufen und eine beliebige Farbe auswählen. Benennen Sie die Farbe daraufhin um, indem Sie unter „Zu den Farbfeldern hinzufügen“ den Namen „Kontur“ vergeben.

Egal, welches Grafikprogramm Sie auch verwenden, Sie müssen darauf achten, dass die Schneidekontur mit dem Wort „Kontur“ benannt wurde. Dann werden Ihre Pappaufsteller nach Ihren Wünschen bedruckt, geschnitten und können für Ihr Anliegen werben.