ROLLENOFFSET ZEITUNGEN

  • 5 Formate und 7 Papiersorten
  • Auflagen von 10.000 bis 150.000 Exemplaren
  • beliebtes Medium für lokale Nachrichten
  • zusätzlicher Falz optional
10000 Stück
1.434,81 €
(brutto)
Jetzt konfigurieren

Zeitungen drucken im Rollenoffset

Zeitungen bieten Aktualität und liefern Informationen – Zeitungen sind kultiviert und seriös und bieten trotz ihrer Gradlinigkeit viel Raum für Individualität und Kreativität. Zudem sind Zeitungen aus dem Rollenoffset besonders kostengünstig und effizient – und das trotz oder gerade wegen ihrer großen Auflagen. Durch modernste Technik ist es uns möglich, Ihnen große Auflagen mit einer Top-Qualität zu schnellen Produktionszeiten anzubieten. Sie können Ihre Zeitungen in fünf klassischen, weit genormten, Formaten konfigurieren, wie z.B. im Rheinischen oder Berliner Format, und mit sechs bis 52 Seiten befüllen.

Materialien

Beim Druck Ihrer Zeitungen haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien auf Grammaturen von 45 g/m² bis 80 g/m². So können Sie wählen zwischen:

 

Standard Zeitungsdruckpapier: leichtes Papier; geeignet für Standardanwendungen
aufgebessertes Zeitungsdruckpapier: für anspruchsvollen Vierfarbdruck; matte, leserfreundliche Oberfläche
leicht matt gestrichenes Papier: besonders hohe Opazität, Weiße und Qualität im Zeitungsdruckcharakter

 

So können bspw. Zeitungen mit einem geringen Seitenumfang trotzdem voluminös präsentiert werden und Zeitungen mit hohen Seitenumfängen können durch die Wahl eines Papiers mit geringerer Grammatur in ihrer Dicke reduziert werden. Alle Papiere verfügen über eine hohe, angenehme, ISO-Weiße.

Optionen & Zubehör

Standardmäßig werden Ihre Zeitungen im Berliner und Rheinischen Format zunächst rotationsgefalzt und im Lagenfalz ausgeliefert. Der Lagenfalz halbiert dabei das eigentliche Format z.B. von 350 x 510 mm auf 350 x 255 mm. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit Ihre Zeitungen noch ein weiteres Mal, also ein drittes Mal, zu falzen, um das Auslieferungsformat nochmals zu halbieren. Für den Versand verpacken wir Ihre Zeitungen anschließend entweder lose oder kreuzgebündelt auf transportsichere Paletten.

Tipps & Tricks

Prinzipiell finden Zeitungen ihren Weg im Lagenfalz in deutsche Zeitungsständer oder Briefkästen. Die sogenannten „Bücher“, das sind die zusammengefassten Seiten (meist einer Rubrik), werden nur durch den besagten Lagenfalz zusammengehalten. Öffnet man den Lagenfalz, sind die Bücher frei und können einzeln herausgenommen werden. Wohl stellt der Leser spätestens jetzt den sich auf allen Zeitungsseiten befindenden umlaufenden weißen Rand fest. Er entsteht dadurch, dass diese Fläche bei Zeitungen nicht bedruckt werden kann, aber auch speziell bei Zeitungen nicht weggeschnitten wird. Der daraus resultierende bedruckbare Teil der Zeitung wird Satzspiegel genannt. Auf dem unbedruckbaren weißen Rand befinden sich (z.B. beim Rheinischen Format) zusätzlich Punkturen, die wie kleine Löcher aussehen. Sie sind ein typisches Zeitungsmerkmal, das bei dem Transport der Zeitung in der Maschine entsteht.