BLöCKE HARDCOVER

  • Topprodukt DIN A5 mit 100 Blatt auf 80 g/qm Offset
  • von unbedruckt bis 5-farbig bestellbar
  • Umschlag mit Matt- oder Hochglanzfolie veredelt
  • im Individualdruck von 20 bis 150 Blatt
200 Stück
1.399,14 €
(brutto)
Jetzt konfigurieren

Blöcke Hardcover

Unter den papiernen „Gedankenspeichern“ genießen sie einen besonderen Rang: Blöcke mit Umschlag. Denn das 4/0- oder 4/4-farbig bedruckbare Deckblatt aus 170 g/qm Bilderdruckpapier hält nicht nur für Notizen, Ideen oder Skizzen Hof. Es eignet sich außerdem als Werbebanner im Klappformat, der sich ideal mit Ihrem Unternehmenslogo oder einem attraktiven Motiv bedrucken lässt. In Umfängen von 25 bis 100 Blatt ist der Block mit Umschlag in verschiedenen Formaten von quadratisch bis praktisch erhältlich – je nach Wahl im Digital- oder Offsetdruck.
Für unbeschwertes Blättervergnügen sorgt neben der stabilen Rückpappe aus unbedrucktem 400 g/qm Maschinengraukarton die elastische Kaltklebebindung, die jeweils am Kopf des Blocks aufgetragen wird. Für bequemes Abreißen der einzelnen Blätter und den festen Halt des Deckblatts ist gesorgt, sobald der Dispersionsleim erkaltet ist. Damit die abgetrennten Blätter sich praktisch abheften lassen, steht Ihnen optional die 1- oder 2-fache Lochbohrung zur Auswahl.

Materialien

Die Wahl des Papiers ist bei Blöcken entscheidend, schließlich zählen neben der Optik auch Schreibkomfort und Langlebigkeit. Unser Tipp: 80 g/qm Offsetpapier Preprint weiß (FSC) oder das umweltbewusste 80 g/qm Recycling Offsetpapier weiß mit FSC-Siegel und Blauem Umweltengel überzeugen durch ihre hohe Weiße und geschmeidige Oberfläche.

Optionen & Zubehör

Was dem Stift schmeichelt, erfreut auch das Auge. Denn die Innenseiten lassen sich je nach Produktionsart individuell 1/0- bis 5/5-farbig bedrucken. Und da Individualität im Auge des Betrachters liegt, sind neben einer Personalisierung im Digitaldruck optional andere Umschläge und Rückpappen sowie passende Briefumschläge erhältlich.

Tipps & Tricks

Die Angst des Autors vor dem weißen Blatt Papier kann auch auf dem Block lähmend sein. Dann lassen Sie das Papier doch einfach nicht weiß. Von der Angst des Autors vor dem karierten oder linierten Papier ist eigentlich nichts überliefert. Oder sie machen den Block gleich zum Kalender. Da hat jeder etwas einzutragen. Mangels Computertechnik kann man den Turmbau zu Babel kaum für Sprachschwierigkeiten zwischen zwei Programmen verantwortlich machen. Aber es gibt ja Kniffe, um auch aus einer Illustrator-Datei ein TIFF zu generieren. Wenn Sie unter Exportieren PSD als Austauschformat wählen, dann kann auch Photoshop anschließend etwas damit anfangen. Sie können das Farbmodell festlegen, die Auflösung der Datei definieren und Ebenen erhalten. Außerdem lassen sich alle Objekte automatisch auf eine Bildebene reduzieren. Wählen Sie Glätten um beim Rastern mit Anti-Aliasing zu arbeiten. Auch ICC-Profile können in die PSD-Datei eingebettet werden.