LASERLINE ACADEMY

Willkommen bei der LASERLINE Academy

Die LASERLINE ACADEMY ist eine Veranstaltungsreihe der Onlinedruckerei LASERLINE. Im Rahmen der LASERLINE Academy bieten wir berufliche Schulungen zu facettenreichen Fachthemen an.

Unterstützt von prominenten Dozenten der Medienbranche, vermittelt Ihnen die LASERLINE Academy viel Fachwissen zu fairen Preisen – ein seltenes Angebot in der bunten Seminarbranche Berlins.

Die Veranstaltungen finden regelmäßig am Firmensitz der LASERLINE GmbH in Berlin-Mitte statt. Fragen zur LASERLINE Academy beantwortet Ihnen unser Kundenservice gerne per E-Mail an academy@laser-line.de oder telefonisch unter der Rufnummer (030) 46 70 96-0.

Der Fotografie-Einsteigerkurs

Seminar „Der Fotografie-Einsteigerkurs“ mit Andreas Kesberger am Donnerstag, den 23.05.2019.

Preis: 133,00 € (inkl. MwSt.)

Mehr Infos

Grundlagen & Fertigkeiten in InDesign

Seminar „Grundlagen und Fertigkeiten in InDesign“ mit Heike Burch am Mo./Di., den 17./18.06.2019 (2-tägig).

Preis: 370,00 € (inkl. MwSt.)

Mehr Infos

Druckdaten richtig erstellen

Seminar „Druckdaten richtig erstellen“ mit Prof. Dipl.-Ing. Florian Süßl am Dienstag, den 30.04.2019 (ausgebucht).

Preis: 185,00 € (inkl. MwSt.)

Mehr Infos

Teams erfolgreich führen

Seminar „Teams erfolgreich führen“ mit Norman Radtke am Donnerstag, den 09.05.2019 (abgesagt).

Preis: 253,00 € (inkl. MwSt.)

Mehr Infos

Schicken Sie uns Ihre Buchungsanfrage über dieses Formular

Sie können das gewünschte Seminar in das freie Textfeld („Buchungsanfrage“) eintragen. Wir schicken Ihnen schnellstmöglich eine Bestätigung Ihrer Buchung, sofern noch Teilnehmerplätze vorhanden sind. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an info@laser-line.de.


Online-Druck

  • Offset- oder Digitaldruck
  • Druckdaten richtig erstellen
  • Veredelte Druckprodukte

Grafik & Design

  • Adobe InDesign
  • Adobe Photoshop
  • Adobe Illustrator

Kommunikation

  • Texten für das Web
  • Markenidentität
  • Rhetorik & Präsentation

Medienrecht

  • Marken- und Urheberrecht
  • Presse- und Medienrecht
  • Datenschutzgrundverordnung

Die LASERLINE ACADEMY

Erinnern Sie sich noch an unsere Seminare und Workshops zu Photoshop, Illustrator, InDesign und anderen Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen? Viele unserer Kunden haben unsere LASERLINE Academy besucht. Und weil wir immer wieder danach gefragt werden, haben wir beschlossen, das Angebot neu zu beleben.

In den hauseigenen Schulungsräumen können Sie ab 2019 wieder an qualifizierten Seminaren und Workshops teilnehmen. Tauchen Sie in die Tiefen der gesamten Creative Suite ein. Lernen Sie, besser zu fotografieren. Oder intensivieren Sie Ihr Wissen rund um die Druckvorstufe.

Fachleute, LASERLINE-Experten und Stars aus der Kreativszene bringen Ihnen bei, was Sie schon immer wissen wollten. Schauen Sie deshalb auf dieser Webseite vorbei oder abonnieren Sie den Newsletter, um den Start der LASERLINE Academy nicht zu verpassen!

Die Geschichte der Academy

Im Jahre 2001 bot das damalige Unternehmen LASERLINE Digitales Druckzentrum erstmals einen Wochenend-Workshop für Grafiker und Mediengestalter an. Die prominenten Dozenten, aber auch das Thema – das sich damals gerade als Standard durchsetzende Portable Document Format (PDF) – zogen über 100 Teilnehmer zu der ersten Veranstaltung.

Schnell wurde klar: Weiterbildung ist vor dem Hintergrund rasanter technologischer Veränderungen auch in der Druck- und Medienbranche ein wichtiger Faktor – nicht zuletzt, um einen einmal erlernten Beruf in hoher fachlicher Qualität auf dem jeweiligen Stand der Technik ausüben zu können.

Seit Einführung von DTP-Systemen können zwar auch ohne teure Geräte hochwertige Medien gestaltet werden. Doch trotz oder gerade wegen der modernen Technik ist das Wissen darüber, wie auch über die Verfahren der Druckproduktion, noch immer eine wichtige Basis, um letztendlich hochwertige Druckerzeugnisse herstellen zu können.

LASERLINE bot deshalb Grafikern und Mitarbeitern der Druck- und Werbebranche seit 2002 unter dem Namen „LASERLINE Academy“ eine Veranstaltungsreihe zu einer Vielzahl von Publishing-Themen an. Anfangs wurden die Seminare noch von Dozenten aus dem Hause LASERLINE abgehalten. Ab 2004 erweiterten Experten aus den jeweiligen Fachbereichen der grafischen Industrie das Seminarangebot.

So konnte man ColorManagement beim europaweit renommierten Farb-Spezialisten Florian Süßl ebenso erlernen, wie dem Koloristen der Abrafaxe-Hefte einige seiner Tricks aus der Zeichenpraxis abschauen. Alle Dozenten begeisterten mit Know-How und Fachwissen, das bundesweit seinesgleichen suchte – und das zu erschwinglichen Preisen.

Die Location

Ein weiteres Highlight war der Umzug der Academy in die 2007 neu errichtete LASERLINE-Lounge. Die Seminare fanden nun mit einem einzigartigen Ausblick über die Dächer Weddings statt. Zwischen den Unterrichtseinheiten kann frische Luft und neue Energie getankt werden auf der großen Dachterrasse direkt am Schulungsraum.

Die Seminarräume der LASERLINE Academy sind mit modernster Technik für Teilnehmer und Dozenten ausgestattet. Zudem sind die Seminarräume mit PKW, BVG, S-Bahn und Fahrrad leicht zu erreichen.

Darüber hinaus wurde darauf geachtet, dass auch körperbehinderte Menschen an den Seminaren teilnehmen können. Denn der Zugang zum Seminarraum ist barrierefrei und auch mit einem Rollstuhl gut zugänglich. Parkplätze für Gehbehinderte befinden sich direkt vor dem Eingang. Zu den Räumen der LASERLINE Academy gehört auch eine Behindertentoilette.

Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der LASERLINE ACADEMY

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERANSTALTUNGEN DER LASERLINE ACADEMY

Soweit in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Personen- und Funktionsbezeichnungen in der männlichen Form genannt werden, geschieht dies aufgrund gesetzlicher Formulierung oder Gründen der sprachlichen Vereinfachung. Die sprachlichen Bezeichnungen in der männlichen Form gelten gleichermaßen für andere Geschlechter.

1. ANWENDUNG

Vertragsparteien im Sinne dieser AGB werden die LASERLINE GmbH, Scheringstraße 1, 13355 Berlin als „Veranstalter“ und eine natürliche oder juristische Person als „Veranstaltungsteilnehmer“. Für die Teilnahme an Veranstaltungen der LASERLINE Academy gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Fassung. Abweichende AGB des Veranstaltungsteilnehmers werden vom Veranstalter nicht anerkannt, es sei denn, er stimmt der Geltung solcher ausdrücklich schriftlich zu.

2. GELTUNGSBEREICH

Diese AGB gelten für alle Veranstaltungsangebote des Veranstalters, die sich an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB und an Verbraucher i.S.d. § 13 BGB richten. Ausschließlich für Verbraucher geltende Regelungen dieser AGB sind gesondert benannt und nicht gegenüber Unternehmern.

3. ANMELDUNGEN

Die Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt über das oben stehende Online-Formular oder per E-Mail an info@laser-line.de. Für alle Veranstaltungen ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Darstellungen zu einer Veranstaltung auf www.laser-line.de/academy oder durch Zusendung von Veranstaltungsinformationen stellen kein rechtlich bindendes Angebot des Veranstalters dar. Vielmehr gibt der Veranstaltungsteilnehmer mit seiner schriftlichen Anmeldung über die Teilnahme an einer Veranstaltung ein rechtlich bindendes Angebot an den Veranstalter ab.

Der Vertrag über die Teilnahme an einer Veranstaltung kommt mit Zugang einer schriftlichen Anmeldebestätigung des Veranstalters zustande. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, wird der Veranstalter darüber frühzeitig informieren.

4. WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der LASRELINE GmbH, Anschrift, Telefon, Telefax, E-Mail mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

5. LEISTUNGEN DES VERANSTALTERS

Leistungsgegenstand ist die Teilnahme an einer durch den Veranstalter organisierten Veranstaltung. Inhalt, Aufbau, Ablauf, Gestaltung und Wahl der Referenten der Veranstaltungen bestimmt der Veranstalter.

Sofern sich Angaben zur Veranstaltung nachträglich ändern, ist dies insoweit zulässig, soweit die Änderung dem Veranstaltungsteilnehmer unter Berücksichtigung seiner Interessen zumutbar sind. Zumutbar sind insbesondere Änderungen in der Person des Referenten der Veranstaltung oder der Veranstaltungs-Räumlichkeiten innerhalb eines Umkreises von 20 km zum ursprünglichen Veranstaltungsort.

Der Veranstalter wird den Veranstaltungsteilnehmer schriftlich über Änderungen informieren.

6. VERANSTALTUNGSENTGELTE

Die jeweils gültigen Veranstaltungsentgelte sind bei den jeweiligen Seminaren zu entnehmen. Alle dort genannten Preise verstehen sich pro Teilnehmer und einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

7. ZAHLUNGEN

Der Veranstaltungsteilnehmer hat das vertraglich vereinbarte Veranstaltungsentgelt gemäß Rechnungslegung des Veranstalters im Voraus zu entrichten. Bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Betrages steht dem Veranstalter ein Leistungsverweigerungsrecht zu.

Das Veranstaltungsentgelt ist mit der Bestätigung der Anmeldung fällig und muss spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Datum an den Veranstalter gezahlt werden. Die Zahlung des Veranstaltungsentgeltes hat ausschließlich auf das in der Rechnung genannte Konto zu erfolgen. Barzahlungen sind ausgeschlossen.

Das Veranstaltungsentgelt wird auch geschuldet, wenn der angemeldete Teilnehmer/die Teilnehmerin zu der Veranstaltung nicht erscheint.

8. TEILNEHMERWECHSEL, RÜCKTRITT DURCH DEN TEILNEHMER

Der Veranstaltungsteilnehmer kann jederzeit statt des ursprünglich angemeldeten Teilnehmers einen anderen Teilnehmer benennen (Teilnehmerwechsel). Die Verpflichtung zur Zahlung des vereinbarten Entgeltes bleibt hiervon unberührt.

Ein Rücktritt durch den Veranstaltungsteilnehmer ist im Übrigen bis zu 20 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn ohne Angabe von Gründen unentgeltlich möglich. Bei einem späteren Rücktritt bis 10 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn wird ein Drittel des Veranstaltungsentgelts fällig. Bei einem Rücktritt bis 5 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn werden zwei Drittel des Veranstaltungsentgelts fällig. Bei einem noch späteren Rücktritt wird das volle Veranstaltungsentgelt fällig, jedoch ist in diesem Falle der Teilnehmer zum Bezug des kompletten Lehrmaterials der Veranstaltung berechtigt, soweit dieses im Veranstaltungsentgelt enthalten ist. Bereits entrichtete Veranstaltungsentgelte werden ggf. an den Veranstaltungsteilnehmer erstattet.

Der Teilnehmerwechsel oder der Rücktritt müssen zu ihrer Wirksamkeit gegenüber dem Veranstalter schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) erklärt werden.

9. TERMINVERSCHIEBUNG

Terminverschiebungen einer Veranstaltung seitens der LASERLINE GmbH berechtigen den Teilnehmer zum unentgeltlichen Vertragsrücktritt. Etwaiger Schadenersatz ist ausgeschlossen.  

10. ABSAGE EINER VERANSTALTUNG

Der Veranstalter ist berechtigt, Veranstaltungen aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen oder im Falle von Hinderungsgründen abzusagen. Eine Veranstaltung wird regelmäßig nicht durchgeführt, wenn die Mindestteilnehmerzahl von acht (8) Veranstaltungsteilnehmern nicht erreicht wird. Gleiches gilt, wenn die Anzahlung der Veranstaltungsanmeldungen nicht ausreicht, um die Kosten der Veranstaltung zu decken.

Auch Krankheit oder eine nicht vom Veranstalter zu vertretene Absage eines Referenten stellt einen Hinderungsgrund dar. Auch im Falle höherer Gewalt oder anderer nicht von der LASERLINE GmbH zu vertretender Umstände und Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.

Der Veranstalter wird die Absage rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn kommunizieren. Mit Absage entfällt die Zahlungsverpflichtung. Bereits gezahlte Veranstaltungsentgelte werden erstattet.

Im Falle der Absage einer Veranstaltung ist der Veranstalter nicht zum Ersatz von Reise- oder Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall verpflichtet.

11. HAFTUNG

Für den Veranstaltungsvertrag besteht kein gesetzliches Mängelhaftungsrecht. Der Veranstalter haftet für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Veranstalters oder seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden bei Nichteinhaltung einer gegebenen Garantie.

Der Veranstalter haftet begrenzt auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch ihn oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind dabei Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Veranstaltungsteilnehmer regelmäßig vertrauen darf.

Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Die Beschränkungen der vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche gegen diese geltend gemacht werden.

Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarinhalte sowie der Seminarunterlagen übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

12. ZERTIFIKAT

Jeder Teilnehmer erhält nach der Veranstaltung ein auf ihn persönlich ausgestelltes Zertifikat über die erfolgreiche Veranstaltungsteilnahme.

13. LEHRMATERIAL

Für alle dem Teilnehmer überlassenen Lehrmaterialien (Seminarunterlagen, Handouts und Software) hat die LASERLINE GmbH das Urheberrecht. Die Materialien dürfen von den Teilnehmern nur für eigene Zwecke verwendet werden. Jede Vervielfältigungs- oder Verbreitungshandlung sowie jedes öffentliches Zugänglichmachen ist ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters unzulässig.

14. DATENSCHUTZ

Die Daten des Veranstaltungsteilnehmers beziehungsweise dessen Vertreters werden gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltung durch den Veranstalter als Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet. Die Durchführung schließt die Übersendung von Teilnahmebestätigungen oder etwaiger Unterlagen mit ein, sofern dies Vertragsbestandteil ist.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Veranstaltung abschließend durchgeführt worden ist.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn der Veranstaltung aufgrund gesetzlicher Vorschriften dazu verpflichtet ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere über die Ihnen zustehenden Betroffenenrechte, wie Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung oder Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, ggf. ein Widerrufsrecht und das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, erhalten Sie unter www.laser-line.de/datenschutz.

Die Übersendung der Teilnahmebestätigung oder etwaiger Unterlagen an die Teilnehmer kann auch per unverschlüsselter E-Mail erfolgen. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese E-Mail von Dritten gelesen werden kann.

15. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Diese Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestandteile in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen und Ergänzungen bedürfen in allen Fällen der Schriftform.

Für die Vertragsbeziehung zwischen dem Veranstalter und dem Veranstaltungsteilnehmer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist Berlin.

Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Berlin.

16. INFORMATIONEN ZUR ONLINE-STREITBEILEGUNG GEMÄß ART. 14 ABS. 1 ODR-VO

Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

17. INFORMATION NACH § 36 VSBG

Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und sind hierzu auch nicht verpflichtet. Weitere Angaben hierzu erhalten Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Stand: 15. April 2019